• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Innenstadt: Krebse bevölkern Fußgängerzone

20.07.2011

VAREL Sie sind klein, bronzen und zehn von ihnen zieren jeweils einen 40 bis 50 Kilo schweren Pflasterstein: Krebse. Seit Dienstag arbeiten die Bauarbeiter Harald Wempen, Harald Junken und Rolf Rohlfs an einer 20 Meter langen Ellipse aus Pflastersteinen in der Schlossstraße Ecke Hindenburgstraße. Passend zum maritimen Flair der Stadt Varel sollen die Gliederfüßer ein Hingucker bei der Neugestaltung dieses Platzes sein.

„Es war ein allgemeiner Wunsch, etwas zu finden, was ein Thema in Varel ist“, sagt Planerin und Architektin Anke Deeken auf Nachfrage der NWZ . Sie hat das Konzept zur Innenstadtsanierung entworfen. So sei sie auf die Krebse gekommen.

In ein bis zwei Tagen soll die Legung der Steine abgeschlossen sein, weiß Bauleiter Jochen Grimm. „Innerhalb und außerhalb der Ellipse wird Natursteinpflaster gelegt. Das wird dann so in ein/zwei Wochen fertig gestellt sein.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch sollen größere Platten mit Krebsen an den Eingängen der Fußgängerzone verlegt werden. „Vielleicht kommen auch noch kleine Steine mit Krebsen um Krabbenpulerin herum. Aber das muss man sehen, wenn alle Pflasterarbeiten abgeschlossen sind“, erläutert Deeken.

Wo in den kommenden Wochen noch Pflasterarbeiten in der Innenstadt erledigt werden müssen, weiß Grimm. In der Hindenburgstraße (Wendehammer) werden derzeit Natursteine verlegt. In den kommenden Tagen sollen die Arbeiten dort abgeschlossen sein. Auch seien die Bauarbeiter dabei, die City-Passage zu pflastern.

An der Schlossstraße Ecke Hindenburgstraße seien die Erdbau- einschließlich der Entwässerungsarbeiten abgeschlossen. Dort folge nun die Fertigstellung der Ellipse sowie die Legung von Natursteinpflaster. Auch die Obernstraße sei fertiggestellt. „Jetzt fehlen noch Ausstattungsgegenstände wie Mülleimer und Radständer.“

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.