• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Grundwasser: Kreis will bis Jahresende entscheiden

06.10.2012

Varel Bis Ende des Jahres soll eine Entscheidung fallen, ob die Papier- und Kartonfabrik mehr Grundwasser entnehmen darf. Das teilte Landkreis-Pressesprecher Sönke Klug auf Nachfrage mit. „Wir sind in diesem sehr komplexen Verfahren jetzt auf der Zielgeraden, ich rechne mit einer Entscheidung bis spätestens Ende des Jahres. Dann werden wir auf jeden Fall die Beteiligten, alle Einwender und über die Medien auch die breite Öffentlichkeit über diese Entscheidung informieren und sie begründen“, sagte Klug.

Die Papier- und Kartonfabrik hatte vor einem Jahr die Erhöhung der Grundwassermenge von jährlich 2,8 Millionen Kubikmeter auf 4,5 Millionen Kubikmeter beantragt, was in einigen Vareler Ortsteilen von Bürgern skeptisch beurteilt wird (die NWZ berichtete). Sie fürchten weitere Bodenabsenkungen und Schäden an ihren Gebäuden. Die Kartonfabrik sieht dagegen die Oberflächenentwässerung als ursächlich für die Schäden an Gebäuden in Moorhausen.

Mehr Grundwasser – mehr Proteste

Die Papier- und Kartonfabrik (PKV) hat beantragt, die die Grundwasserfördermenge von jetzt genehmigten 2,8 Millionen Kubikmetern pro Jahr auf beantragte 4,5 Millionen z erhöhen.

Nach Protesten in Ausschuss- und Ratssitzung gründeten im Frühjahr 60 Bürger einen Verein. Anlass waren vermehrt auftretende Schäden an Gebäuden und Grundstücken vor allem in Moorhausen, in Langendamm, Dangastermoor und Winkelsheide.

Der Landkreis wertet seit dem Frühjahr die Ergebnisse der Erörterungstermine aus, die Ende März stattgefunden hatten (die NWZ  berichtete). Die Papier- und Kartonfabrik musste ein Beweissicherungs- und Monitoringkonzept vorlegen, das die Ergebnisse der Erörterung berücksichtigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hintergrund der beantragten Grundwasserentnahme ist die Produktionsausweitung bei der Kartonfabrik. Sie benötigt mehr Grundwasser für die Herstellung von Wellpappenpapieren. Die Extra-Menge ist vor allem notwendig, um die Produktion auf der neuen Papiermaschine 4 mit sogenannten weißgedeckten Sorten aufzunehmen. Für diese weißen – am Markt nachgefragten – Sorten ist ein eigener Wasserkreislauf notwendig. Dafür wurde auch die Stoffaufbereitung verbessert.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.