• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Vereine: Küche strahlt in ganz neuem Glanz

11.06.2012

WIARDEN Viele Jahre lang stand die Küche auf dem Dachboden des Wiarder Dorfgemeinschaftshauses – nach einer Gemeinschaftsaktion der vier Vereine in der Dorfgemeinschaft ist sie nun eingebaut und in Gebrauch. Am Donnerstag weihten die Aufbau-Helfer die Küche ein.

Elke Könitz, Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, dankte allen: „Das Ergebnis kann sich sehen lassen.“ Dreieinhalb Wochen lang hat das Helferteam um Horst Siefken und Sven Könitz bei Abend- und Wochenenddiensten den gesamten Küchenbereich renoviert: die Leitungen wurden erneuert, die alten Fliesen entfernt und neue gelegt und die Wände gemalert. Auch der Thekenbereich wurde ganz neu gestaltet.

An einer Wand prangt der Spruch „Hier werd drunken un nich soopen. Wi sünd Minschen und keen Open. Hier versteiht sück hoch un platt – mak di datt!“, der einst über der Theke des Wiarder Dorfkrugs zu lesen war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Der Arbeitsplan hat super geklappt, wir hatten sehr viel Spaß“, sagte Horst Siefken, der die Aktion koordinierte. Unterstützt haben die Wiarder die Tischlerei Janssen in Schortens, Tischler Klaus Roth in Hooksiel und Maler Buers sowie die Bauunternehmung Manfred Eilers. Bürgermeister Harald Hinrichs als Hausherr lobte die Dorfgemeinschaft für ihren Einsatz: „Im Dorfgemeinschaftshaus habt Ihr in den vergangenen Jahren viel in Eigenregie erneuert“, sagte er mit Blick auf den Einbau der neuen Fenster und die Hohlschichtdämmung, beides mit Mitteln des Konjunkturpakets finanziert. Auch die Stühle wurden erneuert und die Feuerwehr hat sich einen Gruppenraum ausgebaut. „Ein Schmuckstück“, lobte Hinrichs.

Er freue sich schon auf die nächsten Veränderungen – „irgendwie wird die Gemeinde dabei auch mal helfen“, sagte er zu: Im Haushalt der Gemeinde stehen jedes Jahr für alle Dorfgemeinschaftshäuser zusammen gerade mal 1000 Euro zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.