• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Mehr Schulden im Friesland

14.11.2017

Landkreis Friesland Einzig in Varel gab es einen leichten Rückgang, hier ist die Quote von überschuldeten Privatpersonen von 11,29 Prozent im Jahr 2016 auf 11,25 Prozent zurückgegangen. Das ist die Bilanz der Auskunftei und Inkasso-Dienstleisterin Credit-reform in ihrem aktuellen Schuldneratlas.

Als überschuldet gilt, wer mehr Ausgaben hat als Einnahmen und deshalb seine Schulden nicht begleichen kann. Das trifft in Friesland auf 200 Menschen mehr zu als noch 2016. Insgesamt sind im Landkreis 8300 Privatpersonen überschuldet, im Vorjahr waren es 8100. Damit liegt der Landkreis leicht über dem Weser-Ems-Schnitt von zehn Prozent.

Zetel und Bockhorn hatten vergangenes Jahr noch eine Überschuldungsquote von unter zehn Prozent, in diesem Jahr liegen beide leicht darüber. Die Quote in Zetel stieg von 9,90 auf 10,17 Prozent, in Bockhorn beträgt die Überschuldungsquote in diesem Jahr 0,86 Prozentpunkte mehr – nämlich 10,41 Prozent.

Wangerooge führt die Liste der Überschuldung sowohl 2016 als auch 2017 mit deutlichem Abstand an. 2017 liegt die Überschuldungsquote mit 14,08 fast drei Prozentpunkte vor dem Wangerland (11,36 Prozent). Niedersachsenweit bleibt Wilhelmshaven die Stadt mit der häufigsten privaten Überschuldung – mit einer erneut gestiegenen Quote von 17,03 Prozent. Es folgt wie im Vorjahr Delmenhorst mit 15,34 Prozent.

Almuth Thomßen von der Schuldnerberatung des Landkreises ist nicht überrascht über den Anstieg. „Zunehmend ist unangepasstes Kaufverhalten das Problem“, sagt sie. Verlockende Finanzierungsangebote machten es außerdem zu leicht, den Überblick über teure Zinsen zu verlieren. „Wer dann plötzlich arbeitslos wird oder sich scheiden lässt, gerät schnell in die finanzielle Krise.“ In der Beratung erlebe sie auch häufig alleinerziehende Eltern. Aber: „Überschuldung ist ein schleichender Prozess“, sagt Thomßen. Der Grund dafür sei oft nicht Haus oder Auto, sondern eher der neue Laptop und dann die Klassenfahrt. Darum seien Schulden so unübersichtlich, so die Schuldenberaterin: „Weil es sich über längere Zeit läppert.“