• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Kundgebung: Landwirte wollen Zeichen setzen

27.05.2017

Neuenwege Am Donnerstag, 1. Juni, ist Weltmilchtag – anlässlich dieses besonderen Tages will auch das Aktionsbündnis Milch Wesermarsch – Friesland/Wilhelmshaven ein Zeichen setzen und auf die Situation der Milchbauern und der gesamten Branche aufmerksam machen. Dazu soll es an dem Weltmilchtag eine Kundgebung geben. Sie findet statt um 19.30 Uhr auf dem Hof der Familie Seetzen an der Oldenburger Straße 125 in Neuenwege.

„Anlässlich der anstehenden Bundestags- und Landtagswahlen richten wir an diesem Abend klare Standpunkte und Botschaften an Politik und Gesellschaft seitens der hiesigen Landwirtschaft mit ihren Wirtschaftspartnern“, heißt es in der Ankündigung des Aktionsbündnisses. Das Motto der Kundgebung lautet: „LandWirtschaft – das Wir macht uns stark“.

Auf dem Hof Seetzen werden unter anderem die Junglandwirte und die Landfrauen Statements abgeben. Zu Gast ist auch „Bauer Willi“, der vor etwa zwei Jahren mit einem Wutbrief an die Verbraucher in die Schlagzeilen geriet. Er wird von seinen Erfahrungen aus der Arbeit mit den Medien berichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In der heutigen Diskussion steht die Landwirtschaft ziemlich alleine da. Deshalb haben wir den gesamten angegliederten Bereich mit hereingenommen, um zu zeigen, dass eine ganze Branche betroffen ist“, erklärte Manfred Ostendorf, Geschäftsführer des Kreislandvolks Wesermarsch und Friesland. Mehr als 100 Wirtschaftspartner – vom Klauenpfleger bis zur Bank – habe man eingeladen, um zu zeigen, was alles an den landwirtschaftlichen Betrieben hänge.

Christopher Hanraets Redakteur / Redaktion Varel
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.