• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Verkehr: Neuer Sportpark schließt um 22 Uhr

20.11.2020

Langendamm Der nächste Planungsschritt zum Baustart des neuen Sportparks in Langendamm ist getan. Der Planungsausschuss stellte mit einer mehrheitlichen Entscheidung bei Enthaltungen von Sigrid Busch und Carsten Kliegelhöfer (beide Bündnis 90/Die Grünen) die Weichen zur Realisierung des 7,7 Millionen Euro teuren Projektes. Das Plangebiet beträgt 9,1 Hektar. Entstehen sollen neben einem Leichtathletikstadion unter anderem ein Kunst- und Naturrasenplatz sowie ein Vereinsheim. Vier Millionen Euro übernimmt der Bund.

Schallschutz

In den Abwägungen spielte der Schallschutz eine große Rolle. Um Lärm durch Sportveranstaltungen sowie den Verkehr bei der An- und Abfahrt in den späten Abendstunden zu vermeiden, schließt der neue Sportpark um 22 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verkehr

Zudem wurde die Verkehrssituation untersucht. Ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Gutachten ermittelte, dass sich nach Eröffnung der Anlage für alle so genannten Knotenströme an der Kreuzung Zum Jadebusen/Torhegenhausstraße nur „sehr geringe mittlere Wartezeiten von bis zu sechs Sekunden ergeben“ würden.

Die Ausnahme: Das Verkehrsaufkommen in Richtung Dangast im Sommer und an den Wochenenden bei gleichzeitig stattfindenden Sportveranstaltungen mit möglicherweise hohem Publikumsaufkommen. Dann könnte es zu Situationen kommen, in denen die von der Torhegenhausstraße in Richtung B 437 linkseinbiegenden Autos bis zu 45 Sekunden länger warten müssten, heißt es in dem Gutachten.

Deshalb empfehlen die Experten, die Situation nach der Realisierung des Sportpakts zu beobachten und die Kreuzung bei Bedarf, also zu viel Verkehr, mit Detektoren auszustatten. Diese könnten die Wartezeit des ersten Autos in der Torhegenhausstraße erfassen und über die Ampel regeln, damit der Verkehr abfließen kann.

Sackgasse

Ein Anwohner befürchtet, dass trotz der Sackgassenregelung am Ende der Torhegenhausstraße künftig viel mehr Verkehr über das Gelände des benachbarten Autohauses mit Anbindung an die Hellmut-Barthel-Straße fahren könnte. Ein Verbotsschild dürfe die Stadt indes nicht aufstellen, sagte Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner: „Es handelt sich um ein Privatgelände, deshalb haben wir dort nicht die Möglichkeit, verkehrsrechtliche Anordnungen zu machen.“

Umwelt

Es müssen einige Gewässer verlegt werden. Nach Angaben von Olaf Freitag von der Stadtverwaltung handelt es sich dabei um kleinere Gräben. Die Südender Leke, die bereits einmal verlegt worden war, sei nicht betroffen.

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.