• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Sozialarbeit: Leben in der Gemeinschaft für die Kinder wichtig

14.09.2010

GRABSTEDE Fröhliche Stimmung herrschte beim „Tag der offenen Tür“ der heilpädagogischen Wohngruppe „Windrad Süd“ in Grabstede an der Hauptstraße. Die Leiterin der Wohngruppe, Ulrike Scheithauer, und Einrichtungsleiterin Sabine Gastmann, das Team der Betreuer und die jugendlichen Bewohner hatten sich sehr viele Mühe gegeben, um den Besuchern einen interessanten Einblick in die Aktivitäten von „Windrad Süd“ zu geben.

Im Mittelpunkt standen Informationen über die pädagogischen Ziele in der Wohngruppe, die zur Gemeinnützigen Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit in Wilhelmshaven (GPS) gehört. Zurzeit werden neun Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Behinderungen im Alter von neun bis 17 Jahren betreut. Gastmann: „Die Förderung der Kinder gestalten wir individuell. Wir erstellen bedarfs- und ressourcenorientierte Hilfeplanung. Viel Wert wird dabei auf das Leben in der Gemeinschaft gelegt. In der Wohngruppe haben wir Spaß miteinander, dabei lernen die einen von den anderen. Alle üben täglich, aufeinander einzugehen und sich mit ihren Bedürfnissen mitzuteilen.“

Seit der Eröffnung von „Windrad Süd“ vor zehn Jahren sind viele Familien begleitet worden, die die Betreuung ihrer Kinder der Wohngruppe anvertraut haben. Scheithauer betonte, dass die Verbindung zu den Familien ein wichtiger Bestandteil im Lebensrhythmus der Kinder sei. An Wochenenden und in den Ferien besuchen die Kinder, wenn möglich, ihre Eltern: „Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen den Eltern und Mitarbeitern bildet ein wichtiges Glied unserer Arbeit und geschieht in vertrauensvollem Rahmen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum „Tag der offenen Tür“ war auch der Bürgermeister Ewald Spiekermann gekommen: „Die ehemalige Villa eines Ziegeleibesitzers bietet einen idealen Rahmen für diese sozialpädagogische Arbeit. Wir in der Gemeinde können froh sein, dass es solche Einrichtungen wie diese Wohngruppe gibt.“

Zum „Tag der offenen Tür“ stand eine Tombola, zu der Geschäftsleute aus der Region Preise gestiftet hatten. Bruns-Reisen aus Varel spendete nach Auskunft von Scheithauer allein 500 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.