• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Hauswirtschaft: Leckere Crêpes und Wraps

06.02.2014

Jever Optische und kulinarische Genüsse wie Crêpes, Wraps und Pfannkuchen haben hauswirtschaftliche Auszubildende am Mittwoch in den Berufsbildenden Schulen Jever bereitet. Unter dem Motto „Hauswirtschaft schafft Lebensqualität für alle Generationen“ nahmen 13 junge Frauen an den Erstentscheiden im Hauswirtschaftlichen Wettbewerb und im Leistungswettbewerb der Hauswirtschaft teil.

Ziel des Wettbewerbs ist, dass die Schülerinnen ihre hauswirtschaftlichen Fähigkeiten zeigen können, erklärte Anna Hahnke. Zugleich sei der Wettbewerb eine gute Vorbereitung für die Zwischen- und Abschlussprüfung.

So galt es, das vielseitige Berufsbild der Hauswirtschafterin vorzustellen – die Beköstigung der Gäste mit Speisen für den kleinen Hunger, aber auch verschiedene Techniken zum Servietten-Falten, die Bestimmung verschiedener Vorlegebestecke und eine Theorieaufgabe gehörten dazu. Beim Kochen wurde besonders auf kreative Küche und die Verwendung von regionalen und saisonalen Lebensmitteln geachtet.

Die Leistungen wurden von zwölf Richterinnen bewertet, die von den professionellen Kochkünsten der Schülerinnen beeindruckt waren. So verkosteten sie einen winterlichen Apfelwrap, gefüllt mit Dominosteinen.

Die Hauswirtschaft entwickelt sich zum Beruf mit Zukunft, denn Familien nutzen immer häufiger haushaltsnahe Dienstleistungen, sagt Anna Hahnke, Ausbildungsberaterin bei der Landwirtschaftskammer. „Die klassische Rollenverteilung ,Mann geht arbeiten, Frau bleibt zu Hause‘ schwindet“, sagt sie. Haushalte werden kleiner, vielseitiger, anspruchsvoller, aber auch unvollständiger mit hauswirtschaftlichen Analphabeten, sagt Hahnke. Das biete Mädchen und Jungen eine langfristige Perspektive. „Hauswirtschaft sollte von Schulabsolventen als Berufsfeld viel mehr beachtet werden“, findet sie.

Für die Kreisarbeitsgemeinschaft der Landfrauen Friesland-Wilhelmshaven ermunterte Anke Eden-Jürgens bei der Siegerehrung die Teilnehmerinnen, sich der Herausforderung zu stellen und verwies auf Fortbildungsmöglichkeiten. Sie warb dafür, in den Landfrauenvereinen mitzuwirken. Gemeinsam mit Anja Borchers von den Kreislandfrauen Wittmund zeichnete sie die Siegerinnen aus.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.