• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Tourismus: Letzte Fahrt mit dem Sande-Express

07.09.2015

Hooksiel Am Sonntag, 12. September, bietet sich die letzte Gelegenheit des Jahres für eine Fahrt mit dem Sande-Express zwischen Wilhelmshaven und Bohnenburg, kurz vor Hooksiel. Die Fahrt mit dem 1955 erbauten Uerdinger Schienenbus der Hümmlinger Kreisbahn führt vorbei an Deichen, Windrädern und friesischen Dörfern. Die Fahrten veranstaltet die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH.

Ein Teil der befahrenen Gleisstrecke ist sonst nicht für den Personenverkehr zugelassen und umfasst das ehemalige Schienennetz der Wilhelmshavener Vorortbahn. Die Fahrradmitnahme im angehängten Gepäckwagen aus dem Jahr 1910 ermöglicht eine anschließende Fahrradtour. Eine Anmeldung bei der Tourist-Information unter Tel. 04421/ 91 30 00 ist ratsam.

Ab Bohnenburg startet der Sande-Express um 9.30 Uhr und 16 Uhr. Der Haltepunkt befindet sich beim Deichschart am Bohnenburger Deich. Die Zufahrt erfolgt über die Straßen Inhausersieler Straße und Zum Terminal. Abfahrten ab Wilhelmshaven sind um 12 und 17.30 Uhr. Der Einstieg ist an der Emsstraße (Einfahrt zum Betriebsgelände der Interseroh Jade-Stahl GmbH) möglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die einfache Fahrt zwischen Bohnenburg und Wilhelmshaven kostet 8 Euro und dauert eine bis 1,5 Stunden. Kinder von 3 bis 14 Jahre zahlen die Hälfte. Mit dem angehängten Gepäckwagen aus dem Jahr 1910 können Fahrräder mitgenommen werden. Pro Fahrrad wird ein Aufschlag von 2 Euro berechnet.

Der Triebwagen der Hümmlinger Kreisbahn vom Typ VT 2 wurde seit den 1950-er Jahren vielfach bei der Deutschen Bundesbahn eingesetzt und konnte im Bereich des Regionalverkehrs oft auf der Strecke Oldenburg – Wilhelmshaven beobachtet werden. 1961 wurde der Betrieb der Vorortbahn eingestellt und der Triebwagen an die Hümmlinger Kreisbahn abgegeben. Nun fährt ein bauartähnliches Fahrzeug von der Museumseisenbahn Hümmlinger Kreisbahn seit 2011 wieder in und um Wilhelmshaven.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.