• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer in Sandkrug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Sichtbehinderungen
Feuer in Sandkrug

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Lückenschluss zwischen Kreisen

28.07.2015

Wegshörne Das Warten hat ein Ende: Ab den Herbstferien können Radfahrer von Wittmund über Eggelingen bis nach Jever einen durchgängigen Radweg benutzen, denn der Bau des Lückenschlusses über 2,1 Kilometer Länge hat begonnen. Von zwei Seiten aus, auf friesischer Seite ausgehend von der Landesstraße 808 und auf Wittmunder Seite ausgehend von Eggelingen, wird gebaut.

„Die Durchlässe sind bereits eingebaut, mit dem Auskoffern ist begonnen worden“, berichtete Michael Rohde, Geschäftsführer der bauausführenden Firma Bokelmann bei einem Ortstermin am Montag. In den nächsten Tagen soll, soweit es das Wetter zulässt, mit dem Auskoffern weitergemacht werden, dann kommt der Füllsand, und Anfang September soll mit den Asphaltarbeiten begonnen werden. „Wir hoffen auf eine Fertigstellung Anfang Oktober“, sagte Wittmunds Landrat Matthias Köring.

Gemeinsame Planung

Bei der Maßnahme, die auf der Prioritätenliste für Straßenbau des Landkreises Wittmund an vierter Stelle steht, handelt es sich um eine gemeinsame Planung der Landkreise Wittmund und Friesland. Denn das letzte Stück des Radwegs entlang der Kreisstraße 21 bei Wegshörne liegt im Landkreis Friesland. „Der Baubeginn spricht auch für die gute Zusammenarbeit beider Landkreise“, betonte Frieslands Erste Kreisrätin Silke Vogelbusch.

Die Ausbaukosten belaufen sich auf 465 280 Euro, hinzu kommen 80 000 Euro für Grundstückskäufe entlang der Strecke. Der Landkreis Wittmund übernimmt 346 491 Euro, der Landkreis Friesland trägt 118 789 Euro. Allerdings wird die Maßnahme aus Landesmitteln mit 208 800 Euro und aus Mitteln des Bundesumweltministeriums mit 69 300 Euro gefördert.

„An so eine Bundesförderung kommt man, wenn ein Landrat zwischen Weihnachten und Neujahr zu viel Zeit zum Lesen hat“, scherzte Köring. Denn die Bundesregierung hat sich zur Aufgabe gemacht, die CO2-Emissionen in Deutschland erheblich zu senken. „Ein Beitrag ist die Verbesserung der Radwegeverkehrsstruktur – und aus diesem Fördertopf stammt das Geld“, erklärt Köring.

Kurzer Teil in Friesland

Von dem mehr als 2,1 Kilometer langen Radweg liegen gut 1,6 Kilometer im Landkreis Wittmund, 510 Meter liegen auf friesischem Gebiet. Der Radweg wird eine Breite von zwei Metern haben.

Während der Bauzeit ist die Kreisstraße abschnittsweise halbseitig gesperrt. Autofahrer sollten langsam fahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.