• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Besuch: Minister Olaf Lies spricht in Zetel über Inklusion

29.09.2016

Zetel Der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies war zu Gast in der GPS-Wohnstätte an der Marschstraße in Zetel. Die Wilhelmshavener Service-Gesellschaft (WilSer), eine Tochtergesellschaft der GPS Wilhelmshaven, hatte mehrere Landtagsabgeordnete eingeladen, um für das Thema Inklusion auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu werben.

In Zetel hat die WilSer dauerhaft die Reinigung der Gemeinschaftsräume der GPS übernommen. WilSer-Mitarbeiterin Gunda Höfers konnte den Gästen in Zetel von ihrer Arbeit berichten. Neben der Wohnstätte in Zetel reinigt sie auch in der GPS-Werkstatt Jeringhave.

Olaf Lies berichtete im Gespräch mit Frank Klug und WilSer-Geschäftsführer Jürgen Hoffmann von einem neuen Ansatz in seinem Ministerium, der gemeinsam mit dem Sozialministerium auf den Weg gebracht werden soll: Menschen, die viele Jahre arbeitslos sind, sollen sowohl mit sozialer Betreuung als auch mit öffentlichen Lohnkostenzuschüssen unterstützt werden, um wieder in Arbeit zu kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir suchen Wege für Langzeitarbeitslose, die die Leistungen der Jobcenter zielgerichtet ergänzen“, sagte Olaf Lies. Dabei gehe es nicht nur darum, die wirtschaftliche Leistungskraft der Menschen dem Arbeitsmarkt zu erhalten. Zugleich brauchten viele Menschen kompetente soziale Unterstützung, um ihren persönlichen Weg in die Arbeitswelt wieder zu finden.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.