• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ministerin besucht Varel

10.06.2017

Nach dem Bundespräsidenten kommt die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie: Brigitte Zypries hat am Freitagnachmittag zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Karin Evers-Meyer, Landrat Sven Ambrosy und Bürgermeister Gerd-Christian Wagner das Technologiezentrum in Varel besucht. Dr. Joachim Schmidt, Zerspanungsleiter bei Premium Aerotec (PAG) und Dr. Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von PAG, führten die Ministerin durch die Hallen und erläuterten ihr das Verfahren und die Vorzüge der sogenannten additiven Fertigung. Im Mittelpunkt stand dabei das Projekt NextGenAM, das PAG im Mai zusammen mit Eos und Daimler gestartet hat. Die Ministerin fand lobende Worte für die Art und Weise wie konsequent in Varel neue Technologien entwickelt und verbessert werden. „Kompliment! Es ist gut, dass sie sich hier zusammengefunden haben, um etwas voranzubringen. In Deutschland sind wir immer da erfolgreich, wo wir Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen binden“, sagte sie. Durch das additive Verfahren sei es möglich, viel Gewicht bei der Fertigung von Teilen zu sparen, was etwa beim Flugzeugbau essenziell sei. „Premium Aerotec hat sich zu einem wirklichen Champion in der additiven Fertigung entwickelt“, so Zypries. Landrat Ambrosy betonte, dass auch die Gewerkschaften hinter dem Projekt stünden. „Ohne Gewerkschaften hätten wir das nie umsetzen können. So ein Zentrum zeigt, dass auch der ländliche Raum innovativ sein kann.“

Mit Hanna Simon und Kim-Saskia Brüning vom Studio der Selbstverteidigung sollte man sich besser nicht anlegen: Die beiden nahmen im hessischen Dillenburg an den diesjährigen German Open Championship teil und haben sich für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Bei dem Turnier starten mehr als 1000 Sportler aus zwölf Nationen und 127 Vereinen. Sie treten in unterschiedlichen Disziplinen wie Forms, Self-Defense, Breaking, Pointfighting, ITF Taekwon-Do, Lightcontact, K-I Rules, Muay Thai, Grappling und MMA Amateur gegeneinander an. Hanna Simon setzte sich gegen ihre Mitbewerber in der Klasse „Forms with music“ durch und konnte nach einem Stechen verdient den Pokal für den ersten Platz entgegennehmen. Kim-Saskia Brüning überzeugte gleich zweimal die Wertungsrichter. In den Kategorien „Forms with music“ und „Weapons with music“ belegte die SDS-Sportlerin gleich zweimal Platz 1. Mit dieser Teilnahme haben sich Hanna Simon und Kim-Saskia Brüning für die Weltmeisterschaft im November dieses Jahres in Orlando (USA) qualifiziert für die sie sich jetzt schon vorbereiten.

S

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

ehr erfolgreich verlief der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ für die 14-jährige Querflötistin Lina Kochs­kämper aus Varel: Die Schülerin der Musikschule Friesland-Wittmund errang im Wettbewerb mit den besten Jugendlichen aus ganz Deutschland gleich zwei Preise. In der Sparte „Neue Musik“ trat Lina im Duo mit dem 13-jährigen Schlagzeuger Mathis Kohne aus Oldenburg an. Die beiden überzeugten die Fachjury derart, dass ihnen ein erster Preis zugesprochen wurde. Groß war die Konkurrenz in der Kategorie „Holzbläserensemble“. Hier startete Lina als Querflötenduo mit dem gleichaltrigen Flötisten Johannes Zimmermann aus Oldenburg. Die beiden konnten sich über einen dritten Preis freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.