• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

1. Spatenstich: Mit einem Lied geht alles schneller

15.09.2016

Jever Wer will fleißige Handwerker seh’n – der muss sich die Baustelle des neuen Kindergartens an der Hammerschmidtstraße in Jever anschauen: Die Kinder des Kindergartens Lindenallee hatten dort am Mittwoch viel zu gucken. Minibagger, Bauarbeiter mit Schippen und jede Menge Sand gibt es dort.

Bis Sommer 2017 soll der neue Kindergarten fertig sein – und dann werden auch Kinder von der Lindenallee an die Hammerschmidtstraße umziehen.

Neuer Kindergarten

Der neue Kindergarten Hammerschmidtstraße bietet auf 1000 Quadratmetern Platz für zwei Kindergarten- und eine Integrationsgruppe sowie für eine Krippe. Im Juni/Juli 2017 soll das neue Gebäude bezugsfertig sein, im August ziehen die Gruppen dort ein. Die Kosten für den Neubau sind mit 1,7 Millionen Euro veranschlagt.

Denn mit dem Neubau, den Stadtverwaltung und Diakonisches Werk als Kindergartenträger eineinhalb Jahre geplant haben, wird sich die Kindergarten-Landschaft in Jever verändern: Die provisorische Gruppe, die seit sieben Jahren im Kindergarten Klein Grashaus besteht, wird aufgelöst, der sanierungsbedürftige Kindergarten Steinstraße zieht komplett um, der aus allen Nähten platzende Kindergarten Lindenallee wird deutlich kleiner, berichtete Wolfgang Steinborn von der Diakonie. „Veränderungen gehen natürlich mit etwas Wehmut einher, aber die Freude auf den Neubau überwiegt“, sagte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Bürgermeister Jan Edo Albers freut sich auf den neuen Kindergarten: „Liebe Kinder, wir machen das für Euch“, sagte er – doch die Kinder spielten da schon im Sand. Lange Reden sind nicht unbedingt das, was sie interessiert.

Beim symbolischen 1. Spatenstich dagegen hoben sich ihre Köpfe wieder. Bürgermeister, Frank Berends vom Architekturbüro Kieselhorst und Piltz, Steinborn und die Kindergartenleiterinnen Jutta Bräutigam und Daniela Trageser durften schaufelweise Sand werfen.

Video

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.