• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Mobile Praxis wird nun in Jever sesshaft

04.08.2007

JEVER Eigentlich hatte Tierheilpraktikerin Ilona Dau ursprünglich gar nicht vor, sich selbstständig zu machen. „Durch meine Arbeit auf einem Gnadenhof war es sinnvoll, eine Ausbildung in Tierheilkunde zu machen, um meinen eigenen Tieren zu helfen“, erzählt die Tierschützerin. Doch nach zwei Jahren Studium der naturheilkundlichen Tiermedizin an der deutschen Paracelsusschule und dreijähriger Fachausbildung zum Tier-Heilpraktiker wurde schließlich doch ein Beruf daraus.

Mit einer mobilen Tierheilpraxis mit den Schwerpunkten Klassische Homöopathie, Physiotherapie und Hundepflege hat sich Ilona Dau im Jahr 2000 in Oldorf selbstständig gemacht. Nun wird sie in Jever sesshaft und eröffnet am Montag, 6. August, eine Praxis an der Großen Burgstraße in Jever.

„Ich möchte nicht erst aktiv werden, wenn ein Tier schon krank ist – es geht mir in erster Linie darum, den Besitzern zu zeigen, wie sie ihr Tier naturgemäß halten können, und dadurch zu verhindern, dass ein Tier krank wird“, sagt sie. Ihre Praxis steht allen Arten von Haustieren offen, vom Goldfisch über den Wellensittich bis zum Pferd.

Neben Klassischer Homöopathie, Physio- und Phytotherapie sowie Lymphdrainage, Akupressur und Reiki bietet sie auch die komplette Hundepflege vom Scheren und Trimmen bis zum Krallenschneiden an.

Dass sich Ilona Dau nun in Jever niederlässt hat einen einfachen Grund: „Es gefällt mir hier gut“, sagt sie. Stadtmanager Jochen Gemeinhardt war mit ihr durch die Straßen der Marienstadt gegangen, um geeignete Räume für die Praxis zu finden. „So langsam spricht sich herum, dass Jever Marketing und Tourismus die richtige Ansprechpartnerin für Geschäftsleute ist, die in Jever einen Laden eröffnen wollen“, freut er sich.

Das Stadtmarketing mache seit zwei Jahren Werbung für Ladengeschäfte in der Marienstadt. „Wir sehen zurzeit den Trend, dass sich in den Innenstädten ein Wandel vom Einzelhandel zu Dienstleistungen vollzieht“, meint er. Dieser Wandel zeichne sich auch in Jever ab, das Stadtmarketing habe seine Strategien darauf abgestellt. „Dass wir das allerdings in der Großen Burgstraße so gut hinbekommen, hätte ich so nicht erwartet“, gibt Gemeinhardt zu.

Ilona Dau lädt an diesem Sonnabend, 4. August, Interessierte ein, sich in ihrer Praxis an der Großen Burgstraße über ihre Arbeit zu informieren.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.