• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ausbildung beginnt mit der Motorsäge

21.08.2019

Neuenburg Vor vielen Herausforderungen stehen Ronja Kuhz (18) aus Driefel und Henry Caspers (15) aus Jührdenerfeld. Beide haben ihre Ausbildung zum Forstwirt im Forstamt Neuenburg begonnen. Sie stehen am Anfang ihrer dreijährigen Lehrzeit und helfen jetzt schon mit, Waldschäden zu begrenzen. „Die ersten Schritte mit der Motorsäge haben die beiden Neuen beim Fällen von Käferbäumen gemacht“, sagt Ausbilder Konrad de Buhr.

Ronja Kuhz kommt aus einer naturverbundenen Familie und möchte nicht nur drinnen arbeiten. Ihr gefällt die abwechslungsreiche Tätigkeit im Wald. Nach einem Praktikum in der Neuenburger Ausbildungswerkstatt stand ihr Berufswunsch daher schnell fest.

Henry Caspers ist auf dem Klosterhof Jührden aufgewachsen und hat seine ersten Erfahrungen beim Brennholzmachen im hofeigenen Wald gemacht. Nachdem er seinen Zukunftstag und zwei weitere Praktika bei den Neuenburger Azubis absolviert hat, stand auch für ihn fest, sich für diesen Beruf zu bewerben.

Zwei andere Neuenburger Azubis haben vor den Ferien ihre Facharbeiter-Prüfung gut bestanden und sind gleich von den Niedersächsischen Landesforsten übernommen worden. Thimo Padeken arbeitet jetzt im Forstamt Ahlhorn und Martin Gerdes verstärkt die Forstwirte im Auricher Forstrevier Meerhusen des Forstamtes Neuenburg.

Auch für 2020 stehen im Forstamt wieder zwei Ausbildungsplätze für den Forstwirt-Beruf zur Verfügung. Bewerbungen müssen bis zum 20. Oktober vorliegen, da bereits Ende November die eintägigen Auswahlverfahren stattfinden.

In der dreijährigen Ausbildungs zum Forstwirt lernen die jungen Leute alles über die Arbeit eines Forstwirtes, von der Holzernte bis zum Pflanzen junger Bäume. Der Beruf erfordert nicht nur Kenntnisse über den Aufbau des Waldes und der darin vorkommenden Arten, sondern ebenso über den Betrieb und die Unterhaltung von Forstmaschinen.

Die Praxis der Ausbildung wird ergänzt durch jährlich etwa zehn Wochen überbetriebliche Ausbildung und Berufsschule am Niedersächsischen forstlichen Bildungszentrum bei Seesen am Harz. Beliebte Weiterbildungsmöglichkeiten sind die Fortbildung zum Forstmaschinenführer oder zum Forstwirtschaftsmeister.


Alle Infos zur Ausbildung unter   www.landesforsten.de/wir/karriere/forstwirtinnen-und-forstwirte 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.