• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Kunstwerk: Mauer steht jetzt in Flammen

17.08.2017

Neuenburg Das war ein Kraftakt. Was den Arbeitsaufwand, die Kreativität und die Finanzierung angeht, ist die Feuerwand am Feuerwehrhaus in Neuenburg ein großes Projekt. Umso mehr freut es die Mitglieder des Kunstvereins „Die Bahner“ um den Initiatoren Werner Koch, dass die Flammenwand jetzt in feurigem Glanz erstrahlt. Am Mittwoch haben Werner Koch und sein Mitarbeiter Kai Ritschewald den Flammenkamm auf der Mauer angebracht.

„Es sieht besser aus als das Modell. Wenn die Sonne durch das Glas scheint, fangen die Flammen an zu leben“, sagt Werner Koch. Auch Sabine Schönbohm, als Künstlerin Mitglied im Verein „Die Bahner“, ist begeistert. Sie erstellt einen Bildband über alle Stationen des Entstehungsprozesses der Flammenwand. „Ich bin total beeindruckt“, sagt Sabine Schönbohm. „Auch die Autofahrer gucken alle her. Diese Mauer mit dem Flammenkamm wertet das ganze Feuerwehrgelände sehr auf“.

In die Mauer sind Steine eingelassen, die die Namen der vielen Spender und Sponsoren tragen. Denn nur mit der Hilfe vieler Geldgeber, darunter auch die Gemeinde Zetel, war es möglich, dieses Projekt umzusetzen, sagt Werner Koch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was jetzt noch fehlt, ist eine Hecke: Hinter die Mauer soll eine Rotbuchenhecke gepflanzt werden, deren Blätter ein Farbenspiel mit den Flammen eingehen sollen. „Ich werde eine Schablone machen, mit der ganz einfach zu sehen ist, wo die Hecke auf welche Höhe geschnitten werden muss“, sagt Werner Koch. Denn die Hecke soll sich den geschwungenen Formen der Mauer anpassen.

Pünktlich zu der Aktion „Offene Ateliers“ am 26. und 27. August, wenn Kunstbegeisterte aus der ganzen Region durch Neuenburg radeln, ist die Mauer jetzt fertig.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2503
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.