• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Frische Frauenpower gesucht

21.10.2019

Neuenburg Von Oma lernen, auch mal richtig Marmelade zu kochen, ist für junge Frauen nicht der einzige Grund, Mitglied bei den Landfrauen zu werden. Der Verband hat wesentlich mehr zu bieten. Daher gibt es viele Gründe, am „Barcamp Junge Landfrauen Südliches Friesland“ teilzunehmen, bei dem über die Gründung einer Jungen Landfrauen-Gruppe gesprochen werden soll.

Barcamp Junge Landfrauen Friesland

Treffen 19. November 2019, 19.30 Uhr, im „Windig“, Landesstraße 29, 26345 Steinhausen.

Zielgruppe Frauen im Alter von etwa 18 bis 40 Jahren.

Anmeldung bei Heike Langediers unter heike.langediers@ewetel.net oder der Telefonnummer 0176/ 83140145. Die Teilnahme am Barcamp kostet fünf Euro.

Sicherlich kann man sich bei den älteren Landfrauen auch nützliche Tipps für den Haushalt holen. „Der Verband bietet aber auch ein großes Bildungsangebot, vertritt die Interessen der Frauen und sorgt für eine starke Gemeinschaft samt großem Netzwerk“, sagt Heike Langediers aus dem Vorstand der Landfrauen Friesland/Wilhelmshaven.

500 000 Mitglieder zählt der Verband bundesweit und 1000 Mitglieder in Friesland. Er ist laut Heike Langediers nicht nur der größte Bildungsträger für Frauen auf dem Land, sondern setzt sich auch politisch für die Belange der Frauen ein. Ein Beispiel sei eine Petition zur Verlängerung von Mammografie-Screenings bis zum 75. Lebensjahr. Durch diese kann Brustkrebs früh erkannt werden.

Um Nachwuchs für die Landfrauen zu gewinnen und die „Power“ der Jungen zu nutzen, sollen sich interessierte Frauen, die etwa zwischen 18 und 40 Jahren alt sind nun in einem Barcamp treffen. Beruf oder Wohnort seien dabei egal. Auch Frauen aus der Stadt oder aus dem nördlichen Friesland seien willkommen. „An einem geselligen Abend sollen sich Interessierte über die neu zu gründende Gruppe austauschen. Die Form ist dabei noch überhaupt nicht festgelegt. Es liegt an den Frauen selbst, wie es sich entwickelt“, sagt Heike Langediers.

Auch die Art sich einzubringen und die Art gemeinsamer Aktionen werde völlig den Frauen selbst überlassen: Gemeinsame Ausflüge, Kohlfahrten oder Bowlen – alles sei möglich. Das Interesse an solch einer Gruppe sei jedenfalls gegeben: „Viele junge Frauen wünschen sich einen Übergang von der Landjugend zu den Landfrauen,“ sagt Heike Langediers.

Die junge Mutter Ines Albers weiß als relativ neues Mitglied auch von den prinzipiellen Vorteilen der Landfrauen zu berichten: „Man trifft viele Frauen unterschiedlichen Alters, aus verschiedenen Gegenden und mit unterschiedlichen Interessen, mit denen man sich austauschen kann. Das erweitert den Horizont und stärkt die Gemeinschaft.“

Laut Mitglied Heike Hager seien die Landfrauen daher auch besonders gut für Neuankömmlinge in der Region geeignet. Oder für ältere Frauen, die zu Hause alleine sind und von deren Tipps die jüngeren noch profitieren könnten.

Florian Mielke Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.