• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Landwirtschaft: Am Zukunftstag Kühe melken und Traktor fahren

05.02.2019

Neuenburg Kühe melken, Kälber füttern und Trecker fahren können Schüler und Schülerinnen am Zukunftstag im Landkreis Friesland. Landvolkverband und Landwirtschaftskammer wollen gemeinsam mit Schülern der Berufsbildenden Schule III Oldenburg Kinder und Jugendliche für den Beruf des Landwirtes begeistern.

Am Donnerstag, 28. März, findet der Zukunftstag statt, an dem die Schüler der 5. bis 10. Klassen der allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen einen Tag die Berufswelt erleben dürfen. In diesem Jahr ermöglicht der Familienbetrieb Eilers aus Neuenburg Schülern und Schülerinnen einen Einblick in den vielseitigen Beruf des Landwirtes. „Gerade landwirtschaftliche Betriebe eignen sich hervorragend, um Schüler in die Arbeit mit einzubeziehen und ihnen hautnah zu vermitteln, dass Arbeit Spaß machen kann“, sagt Dr. Tatjana Hoppe vom Ammerländer Landvolkverband. „Die Kinder können viele Tätigkeiten eigenständig verrichten und die Landwirtschaft mit allen Sinnen erleben.“ Auch im Ammerland und in der Wesermarsch stehen Betriebe zur Verfügung. In den Betrieben werden verschiedene Stationen gestaltet, an denen die Schüler praktisch tätig werden dürfen. Geplant sind das Füttern und Melken der Kühe, die Zusammenstellung einer Futterration sowie die Kälberfütterung. Außerdem wird Getreide bestimmt und über Ackerbau informiert. Technikinteressierte Schüler haben Gelegenheit, einen umfangreichen Maschinenbesatz kennenzulernen und auf dem Trecker je nach Wetterlage das Grubbern, Pflügen, Düngerstreuen oder die Grünlandpflege mitzumachen.

Schüler, die den Zukunftstag in einem landwirtschaftlichen Betrieb verbringen möchten, sollten sich bis zum 10. März anmelden. Die Landwirte freuen sich darauf, den jungen Menschen ihren vielseitigen Beruf zu zeigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Landwirtschaft steigen jedes Jahr die Ausbildungszahlen. Bereits ein Drittel der Auszubildenden ist weiblich. Aufgrund der Technisierung ist der Beruf des Landwirts auch für Frauen zunehmend attraktiv, denn er bietet vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten in der gesamten Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Ansprechpartner für den Zukunftstag sind Heiko Haschen von der Landwirtschaftskammer (Tel. 0441/34010123), Dr. Tatjana Hoppe vom Ammerländer Landvolkverband (Tel.04488/83744) und Andrea Vogt vom Kreislandvolkverband Friesland- Wesermarsch (Tel. 04401/80522).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.