• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Aus Eichen werden Weinfässer

18.07.2019

Neuenburg Zur Freude der Förster im Neuenburger Holz gibt es gerade weltweit eine riesige Nachfrage nach Eichenholz. „Das merken wir auch bei den Niedersächsischen Landesforsten“, sagt Revierförster Martin Susse. Eichenholz wird unter anderem für edle Landhaus-Bodendielen gebraucht, die im Trend sind. Aber es gibt noch einen Grund: Die Welt hat einen großen Durst auf Barriqueweine, für deren Herstellung Fässer aus Eichenholz gebraucht werden.

Rainer Städing, regionaler Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten, sagt: „Hochwertige Barrique-Fässer werden vor allem in Frankreich hergestellt. Um der mittlerweile enormen Nachfrage gerecht zu werden, werden auch in Frankreich Eichen ausländischer Herkunft verarbeitet. Importiert werden sie unter anderem aus Jugoslawien, Ungarn und den USA. Aber eben auch aus unseren Wäldern.“

Durch die Lagerung in Eichenfässern bekommen die Barriqueweine ein besonderes Aroma. Haben die Eichenfässer für die Weinherstellung ausgedient, werde Whisky darin gelagert, sagt Rainer Städing. „Die Nachfrage nach Barriquerotweinen wächst weltweit, auch bei den Menschen in China und Indien.“

In den Wäldern der Friesischen Wehde gibt es besonders viele Eichen. Im Forstamt Neuenburg liegt der Anteil an Eichen bei 26 Prozent. „Das Neuenburger Holz ist mit dem Eichenschwerpunkt ein Kleinod“, sagt Rainer Städing. Zum Vergleich: Bundesweit liegt der Anteil der Eichen in den Wäldern bei nur 10 Prozent, niedersachsenweit bei 13 Prozent.

Mit Eichenholz verdienen die Niedersächsischen Landesforsten Geld: Der Preis für hochwertiges Fußbodenholz, das sich als Landhausdiele eignet, liegt bei 200 Euro pro Kubikmeter. Holz von noch besserer Qualität, das sich zum Beispiel für Möbel und Treppen eignet, kann rund 250 bis 450 Euro pro Kubikmeter kosten. „Bei Eichenholz ist die Regel: Je dicker, desto besser. Aber das gilt nicht für alle Holzarten“, sagt Rainer Städing. Richtig dickes und gutes Eichenholz wird von den Niedersächsischen  Landesforsten versteigert und wechselt gegen Beträge von 500 bis 1000 Euro pro Kubikmeter den Besitzer.

Doch der Freude über die gute Eichenholz-Ernte im Forstamt Neuenburg stehen auch schlechte Nachrichten gegenüber: Sturmschäden, langanhaltende Dürre und Schädlingsbefall haben den Landesforsten einen Millionenverlust beschert. Das Defizit für das Geschäftsjahr 2018 beträgt 5,9 Millionen Euro. Das Minus in der Bilanz lasse sich zwar unter anderem durch Rücklagen ausgleichen, erstmals seit 2007 werde aber kein Gewinn an das Land Niedersachsen abgeführt, teilten die Landesforsten zu ihrer Bilanz mit. Nach Angaben der Landesforsten führten Stürme und Schädlingsbefall in ganz Mitteleuropa zu einem Überangebot auf dem Holzmarkt, was den Preis um etwa 30 Prozent einbrechen ließ.

Rainer Städing sagt dazu: „Die Niedersächsischen Landesforsten machen zwar Verluste, aber der Grund sind die Probleme in anderen Regionen. Die Verluste werden unter anderem mit der erfolgreichen Forstwirtschaft im Nordwesten ausgeglichen.“

Mit den Problemen wie Schädlingsbefall und Sturmschäden haben die Landesforsten alle Hände voll zu tun. Da steht die Produktion von Eichenholz nicht mehr an erster Stelle. Rainer Städing kündigt an: „Die Eichennutzung mit nachfolgender Pflanzung wird hier in nächster Zeit zurückhaltender erfolgen, da die Landesforsten enorme Investitionen zur Wiederaufforstung der Katastrophenflächen in Südniedersachsen tätigen müssen und sich darauf konzentrieren werden.“

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.