• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Repair Café: Neues Leben für alte Schätzchen

14.11.2016

Schortens „Da können wir heute wohl nichts machen. Aber es gibt Hoffnung: Wenn Sie im Internet einen Schaltplan für das Gerät finden, können wir den Fehler finden und beheben.“ Damit muss Siggi Lindemann seine „Kundin“ Julia Dringenberg erst einmal vertrösten. Sie ist durch die Zeitung auf das Repair Café im Schortenser Jugend- und Familienzentrum aufmerksam geworden und hat ihr Schätzchen vorbeigebracht.

Ihr Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie der Receiver einer Stereoanlage. Zum nächsten Repair Café wird Julia Dringenberg sicher mit einem Schaltplan wiederkommen. „Das ist eigentlich ein Kinoreceiver und der hat jahrelang gute Dienste geleistet. Es wäre schade, ihn wegwerfen zu müssen“, sagt sie.

Aber einen Erfolg kann sie verbuchen: Der Handmixer, den sie ebenfalls mitgebracht hat, schnurrt wieder, als wäre nie etwas gewesen. Damit ist dann wenigstens die Schlagsahne auf dem Sonntagskuchen sichergestellt. Und darauf ist dann auch Tim Ullrich, der Reparateur, sehr stolz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er ist eigentlich nur vorbeigekommen, um sich das Repair Café anzusehen, hat sich dann einfach dazugesetzt und gleich seine erste Reparatur erfolgreich abgeschlossen.

Auch wenn es nicht immer auf Anhieb klappt, vieles bringen die fleißigen Reparateure wieder zum Laufen. Wie langlebig technische Geräte sein können, kann man unten im Familienzentrum bewundern. Die Organisatoren haben Kunden gebeten, alte Geräte mitzubringen und auszustellen.

Und da findet sich einiges aus der Frühzeit der Technik wie eine Küchenmaschine aus den fünfziger Jahren oder ein ‚richtiges‘ Telefon mit Wählscheibe und ein medizinisches Gerät aus den zwanziger Jahren, das aussieht wie ein Lockenstab. Welchem Zweck es einst diente, weiß allerdings niemand mehr, aber es soll noch funktionsfähig sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.