• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

475 Jahre Neustadtgödens: „Engagement kann man nicht befehlen“

29.06.2019

Neustadtgödens Neustadtgödens feiert sich und seine Geschichte: „Ein Dorf ist das, was seine Bewohner daraus machen“, betonte Merle Mänz, Vorsitzende des Heimatvereins und Sprecherin der Dorfgemeinschaft, am Donnerstagabend bei der Eröffnung des langen Festwochenendes zur 475-Jahr-Feier. Sie begrüßte die vielen Gäste im Festzelt.

475 Jahre Neustadtgödens: Wann und wo gefeiert wird

Samstag, 29. Juni:
 ab 13 Uhr, großer Festumzug durchs Dorf; Start an der Pferdeschwemme
 14.30 Uhr, Begrüßung der Ausrufer
 15.30 bis 17.30 Uhr, Volkslauf
 ab 20 Uhr: Fete im Festzelt mit Tombola und Volkslauf-Siegerehrung.

Sonntag, 30. Juni:
 10 Uhr Gottesdienst im Festzelt
 ab 11 Uhr Historische Meile entlang de Kirchstraße; großer Kunsthandwerkermarkt
  ab 12 Uhr Deutsche und Internationale Ausrufermeisterschaften
 ab 12 Uhr Tag der offenen Tür der Feuerwehr

„Unser Dorf hat sich mit seinen aktiven Vereinen seine Eigenart bewahrt und wir können optimistisch in die Zukunft blicken“, sagte Mänz. Das zeigt sich nicht zuletzt darin, mit wie viel Einsatz und Kreativität die Neustadtgödenser ihr Jubiläum gestalten – prall gefüllt ist der Programmzettel. Als Beweis der Lebensqualität in Neustadtgödens führte Merle Mänz an: „Ich wohne nicht nur seit 23 Jahren hier – Neustadtgödens ist auch mein Zuhause geworden.“

Lang war die Liste der Gäste, die Bürgermeister Stephan Eiklenborg willkommen hieß. Er erinnerte daran, dass Neustadtgödens einst ein Flecken war und als Dorf nicht bestehen konnte, weil es keine Landwirtschaft gab. „Ein Engagement so wie einst und heute in Neustadtgödens kann man nicht befehlen, es muss sich bilden und entwickeln lobte Eiklenborg den Ortsteil Sandes.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wenn man 475 Jahre feiert, feiert man Durchhaltevermögen“, sagte Maximilian von Wedel als Schirmherr der Feierlichkeiten: „Durchhaltevermögen ist die Fähigkeit, über lange Zeiträume hinweg immer wieder kleine Steine aus dem Weg zu räumen und dabei nicht das große Ganze aus dem Blick zu verlieren.“

Er blickte auf seine Familiengeschichte zurück – seine Vorfahren haben einst den Flecken Neustadtgödens gegründet. Seine Familie fühle sich ehrlich mit dem Ort verbunden, auch weil Neustadtgödens Offenheit gegenüber Minderheiten und Vertriebenen praktiziert habe. Das sei beispielhaft.

Dass Innovationen aus Neustadtgödens die Welt verändert haben, habe er schon häufiger von Besuchern gehört, die auf den Spuren ihrer Geschichte sind. So sei eine Verbindung seiner Familie nach Montana entstanden, die zu einem größeren Windpark-Projekt geführt hat.

Er führte die Landpartie auf Schloss Gödens zweimal im Jahr als adäquaten Nachfolger der beiden Märkte an, die im 18. Jahrhundert in Neustadtgödens abgehalten wurden. „Harmonisches Zusammenleben und wirtschaftliches Aufstreben ist Neustadtgödens’ Erfolgsmodell“, so der Festredner.

Dieses schönste Dorf in Friesland mit seinen beiden historischen Mühlen zu pflegen und zu erhalten, bezeichnete von Wedel als eine Aufgabe aller nachfolgenden Generationen. Schon sein Vorfahre Anton Franz berichtete 1744 in einem Brief an König Friedrich von Preußen – Gödens war damals preußisch – von den ansehnlichen Häusern im Flecken Neustadtgödens.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.