• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Nicht auf große Investoren warten

24.09.2015

Varel „Die Stadt Varel hat eine Zukunft.“ Dafür sprächen „das gelungene Miteinander von Tourismus und Industrie am Hafen, moderne Industriebetriebe, wenig Leerstände und viel Kunst und Kultur“. Prof. Dr. Frank Eckhardt machte den Varelern am Dienstagabend bei seinem Vortrag im Kreisdienstleistungszentrum Mut.

Eingeladen hatten den Experten von der Universität Weimar die Wirtschaftsförderung der Stadt und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel. „Sie können sich hier wohlfühlen, es gibt keinen Grund Alarm zu schlagen“, sagte Eckhardt den zahlreichen Zuschauern.

Er gestand ein, kein Patentrezept zu haben. Generell könnten aus wissenschaftlicher Sicht Probleme von außen sachlicher betrachtet werden. Städte müssten eine lokale Identitätspolitik gemeinsam mit der Bevölkerung schaffen, sagte er, es helfe nicht, schöne bunte Prospekte zu machen, nachts leerstehende Gebäude anzuleuchten oder ein großes Gebäude zu errichten, das die Stadt nach außen repräsentiert, nur damit die Stadt im goldenen Licht erscheint.

Wichtig sei es, Kommunikation mit allen Akteuren einer Stadt herzustellen. „Behörden, Organisationen oder Vereine reden oft nicht miteinander“, weiß Eckhart. Lokale Identität lasse sich durch Bürgerbeteiligungen erreichen, wobei die Gleichberechtigung bedeutsam sei und nicht eine Elite Pläne mache.

Städte bräuchten nicht auf große Investoren zu warten, die kämen sowieso nicht. „Probiert was Neues aus, auch wenn es nicht gleich funktioniert, macht was Verrücktes, seid innovativ“, sagte Eckhardt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.