• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Abwasserreinigung: Noch vieles unklar im Klärwerk

22.05.2014

Sande Vorreinigung, Belebungsbecken, Nachklärung und auch das viel zu kleine Betriebsgebäude: Die aus den 1960er Jahren stammende und in den 70er und 90er Jahren erweiterte Kläranlage kommt die Gemeinde Sande in den nächsten zwei bis drei Jahren teuer zu stehen. Wie berichtet, sind in der Kläranlage umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen fällig. Gutachter eines Hamburger Ingenieurbüros bezifferten den dafür nötigen finanziellen Aufwand Ende vergangenen Jahres nach einer Betriebsprüfung mit zwischen zwei und drei Millionen Euro.

Wie geht es nun weiter, nachdem eine mögliche Übertragung der Kläranlage an den Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) wegen Nachteile für den Gemeindehaushalt vorerst nicht zustande kommt? Darüber informierten Bürgermeister Josef Wesselmann sowie die Ingenieure Hein Thalen und Gert Gellmers (Thalen Consult, Neuenburg) am Mittwoch bei einem Ortstermin auf dem Betriebsgelände der Kläranlage. Erste dringende Arbeiten werden wohl noch in diesem Jahr vorgenommen, doch die eigentliche, auf rund zwei Jahre ausgelegte Sanierung soll 2015 beginnen, so Gellmers.

Nächste Schritte werden nun sein, die Betriebsdaten auszuwerten, den Zustand der bestehenden Technik und der Gebäude zu beurteilen und zu prüfen, was weiterhin genutzt werden kann. „Wichtig ist, dass wir ermitteln, wie groß die Kläranlage werden muss und wie sie sich weiter entwickeln kann“, sagt Hein Thalen. Bei der Planung müsse man darauf achten, sich nichts „zu verbauen“. Auch wenn das Betriebsgebäude und die Vorreinigung, wo die Grobstoffe herausgefiltert werden, technisch völlig veraltet ist und dringend in Angriff genommen werden müssten, könnte es sein, dass diese Anlagenteile verlegt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir wollen da mit System herangehen und sehen, was wo sinnvoll ist“, sagt Gellmers. Eine Klärung der Abwässer in Wilhelmshaven sei nach eingehender Prüfung keine Option für Sande gewesen, so Wesselmann.

Der weitere Ablauf sieht nun vor, dass bis zum Spätsommer die Bauantragsunterlagen für den kompletten Entwurf fertiggestellt sind. „Wenn wir dann anfangen, wollen wir auch zügig fertig werden“, so Wesselmann. Jeweils 600 000 Euro seien für dieses und die kommenden beiden Jahre für die Kläranlage in den Haushalt eingestellt worden. „Wir werden sehen, ob das reicht.“

Nicht reichen wird das Personal. Mit Betriebsleiter Heinz Neustein sowie Ver- und Entsorger Dierk Heeren betreuen lediglich zwei Mann die Anlage. „Das ist mit Blick auf Urlaub und Krankheit zu wenig“, so Wesselmann. „Wir werden uns im Rat über kurz oder lang über eine Personalaufstockung unterhalten müssen.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.