• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Edeka: Stadt und Planer räumen mit Gerüchten auf

31.03.2018

Obenstrohe Groß ist das Interesse am geplanten Umzug des Edeka-Marktes in Obenstrohe auf das Geländes des jetzigen Landgasthofs Haßmann. Viele Obenstroher waren am Mittwoch in die Sitzung des Planungsausschusses gekommen, um zu erfahren, wie es dort weitergeht.

„Es wird viel geredet in Obenstrohe, es ist vieles im Umlauf, was nicht stimmt“, sagte Hannelore Schneider (SPD). Deshalb hat der SPD-Ortsverein Obenstrohe eine Informationsveranstaltung zur Bebauung des Geländes Haßmann organisiert. Am Donnerstag, 19. April, 19 Uhr, werden die Stadt Varel sowie Markus Mennerich als Vertreter der Investoren die Pläne vorstellen. Die Info-Veranstaltung findet statt in der Oberschule Obenstrohe.

Die Ausschussmitglieder begrüßten die Info-Veranstaltung: „Es ist viel Druck auf dem Kessel und gut, dass es offen gestaltet wird“, sagte Dr. Susanne Engstler (CDU). Georg Ralle (SPD) machte klar, was er von der Info-Veranstaltung erwartet: „Wir wollen offen und ehrlich wissen, welches Sortiment geplant ist, und wir wollen die Ansicht sehen“, so Georg Ralle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem Gerücht räumte Stadtplaner Olaf Freitag bereits in der Ausschusssitzung auf: „Es liegt kein Antrag vor für einen Edeka-Markt in Büppel.“ Und Markus Mennerich teilte mit, dass der Edeka an der Mühlenteichstraße so lange bestehen bleibe, bis der neue Markt fertig ist.

In der Einwohnerfragestunde wurde der Wunsch nach einem Drogeriemarkt im neuen Edeka-Markt laut. Olaf Freitag teilte mit, dass sich der Projektentwickler nach dem Verträglichkeitsgutachten entschieden habe, keinen Drogeriemarkt zu errichten. Da der Markt als Vollsortimenter geplant sei, werde dort sicher ein großes Angebot vorgehalten.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.