• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Papiertechnologen wollen es wissen

30.08.2013

Varel Mit Papier haben die Auszubildenden der Papier- und Kartonfabrik Varel täglich zu tun. Jetzt ist noch mehr Papier dazugekommen: 20 von ihnen nehmen am Projekt „Arbeit, Zukunft, Bildung“ unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil – kurz „AZuBi“ – teil, und dazu gehört auch die tägliche Zeitungslektüre. Das Unternehmen zahlt den angehenden Papiertechnologen und Industriekaufleuten ein Jahr lang ein Abonnement der NWZ  in der Erwartung, dass sich die Auszubildenden durch eine bereitere Basis an Allgemeinwissen besser auf die Anforderungen im Berufsalltag einstellen können. Studien der Universität Koblenz-Landau haben nämlich diese Annahme erhärtet. Zeitunglesen macht tatsächlich schlauer, fasst Uwe Mork, Leiter der NWZ -Privatkundenabteilung, die Ergebnisse der Studie zusammen.

Das Projekt „AZuBi“ läuft schon einige Jahre, und unter anderem die Auszubildenden der Landessparkasse zu Oldenburg und die der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham nehmen daran teil. Um zu überprüfen, ob das Wissen auch bei den Auszubildenden angekommen ist, findet alle 14 Tage ein kleines Wissensquiz statt. Dabei beantworten die Auszubildenden Fragen, die ihnen per E-Mail zugeschickt wurden. Auszubildender Mateusz Mlodawski (22) macht eine kaufmännische Ausbildung bei der Kartonfabrik. Er findet die Fragen im Wissensquiz zu speziell. Die NWZ -Chefredaktion, die die Fragen entwickelt, wird es interessieren. Vanessa Kattenbaum liest den Lokalteil, um sich über die Geschehnisse in Varel zu informieren. Jelle Schuivens aus Wiefelstede interessiert sich wiederum für den Sportteil und den Regional- sowie Lokalteil. Im Berufsschulunterricht sind gelegentlich Karikaturen Thema – da konnten sich die Zeitung-lesenden Auszubildenden durch die Karikaturen Horst Haitzingers vorbereiten.

Und natürlich haben die Auszubildenden der Kartonfabrik festgestellt, dass auch die beantragte Grundwasserentnahme des Unternehmens ein mediales Echo in der NWZ  hatte. Offenbar aber war die Berichterstattung über die kürzlich erteilte Genehmigung zu unauffällig. Jelle Schuivens hatte sie fast überblättert.

Zum Projekt gehören auch Vorträge, die für die Teilnehmer kostenlos sind. Zum nächsten Vortrag lud Uwe Mork die Papier-Technologen und Kaufleute ein. Da kommt mit Leo Martin ein Ex-Geheimagent, der in Oldenburg über „Geheimwaffen“ der Kommunikation spricht.


Mehr Infos unter   www.arbeit-zukunft-bildung.de 
Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.