• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Prädikat für vorbildliche Firmen

21.02.2011

SCHORTENS Ganz im Zeichen des Wechsels stand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schortens im Gasthof „Bei Schlimgen“ in Roffhausen. Kreisbrandmeister Reinhard Oncken scheidet im Sommer wegen des Erreichens der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst aus. Sein Nachfolger wird der Schortenser Stadtbrandmeister Gerd Zunken.

Damit muss für die Stadt Schortens ein neuer Stadtbrandmeister bestimmt werden. Die erfolgreiche Arbeit fortführen soll Zunkens bisheriger Stellvertreter Egon Onken, der auch bisher intensiv in die Leitung der Feuerwehr eingebunden war.

Eine überaus erfolgreiche Bilanz konnte Gerd Zunken in seinem letzten Rechenschaftsbericht in dieser Funktion vorweisen. Mit 24 000 geleisteten Arbeitsstunden (davon 9000 in der Jugendabteilung) in Ausbildung und Einsätzen wird das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der Feuerwehren deutlich. Werte im Gegenwert von 3,2 Millionen Euro konnten durch den Einsatz der Wehren erhalten werden. Dem gegenüber stünden vernichtete Werte von 700 000 Euro.

Zwei Großbrände – in Sillenstede und an der Bebel­straße – sowie vier Mittelbränden waren 2010 zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der Einsätze ist von 206 im Jahr 2009 auf 171 im Jahr 2010 zurückgegangen. Neu in der Liste der Einsätze waren laut Zunken 2010 zwei Mikrowellenbrände. Erheblich waren auch die Sturmeinsätze im Bereich der Stadt Schortens. Sogar einen Bombenalarm, der sich jedoch schnell als harmlos herausstellte, hatte die Wehr zu verzeichnen.

Und lang ist auch die Liste der Feuerwehrmänner, die für treue Mitgliedschaft geehrt wurden. 60 Jahre gehört Heino Hinrichs der Ortswehr Schortens an, seit 40 Jahren ist sein Namensvetter Heino Hinrichs bei der Ortswehr Sillenstede. Seit 25 Jahren Ehrenmitglied ist der frühere Gemeindedirektor Otto Meins. Darüber hinaus wurden geehrt: Hans-Günther Grotheer, Manfred Birgfeld (Schortens), Ingo Harms, Olaf Janssen, Heino Harms (Accum) sowie Holger Schnee und Heiko Neunaber (Sillenstede).

Um das Verständnis für die Arbeit der Feuerwehr zu stärken und sich auch bei Betrieben zu bedanken, die z. B. Mitarbeiter für Einsätze freistellen, hat die Feuerwehr Schortens in diesem Jahr erstmals zwei Betriebe für ihr feuerwehrfreundliches Verhalten ausgezeichnet. Eine Tafel mit dem Prädikat „Feuerwehrfreundlicher Betrieb“ konnten für das Autohaus Wendt in Schortens Michael Wendt und für das Autohaus Schröder in Langewerth Thorsten Schwiering entgegennehmen. Die Auszeichnung soll künftig jährlich vergeben werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.