• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Vollsperrung auf der A28
Rettungskräfte bergen umgekippten Lkw

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Altstadt: Quartier nimmt Konturen an

02.06.2012

JEVER Der Rohbau steht, die meisten Fenster wurden bereits eingesetzt. Handwerker verlegen in den Appartements Elektroleitungen und installieren Heizungstechnik.

Die Stadthäuser im neuen St.-Annen-Quartier in Jevers historischer Altstadt nehmen Kontur an. Das Erscheinungsbild des Gebäudes mit insgesamt 16 Wohnungen an der St.-Annen-Straße ist schon gut zu erkennen. Dahinter laufen die Bauarbeiten für den Edeka-Markt auf Hochtouren.

„Wir sind sehr gut im Zeitplan“, betonte Architekt Friedel Meyer, der am Freitag mit seinem Mitarbeiter Alexandre Schlieper am „Tag der offenen Baustelle“ Besucher durch den Rohbau führte und die Pläne erläuterte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rede und Antwort stand den Besuchern auch Joachim Stasch, Geschäftsführer des Kreisverbands Wilhelmshaven/Friesland der Arbeiterwohlfahrt (AWo), die gemeinsam mit Investor Dr. Karl Harms im St.-Annen-Quartier 31 barrierefreie Wohnungen mit Betreuungsangeboten für Senioren baut. Zudem wird in dem neuen Gebäude die Sozialstation der AWo untergebracht. Räume gib es zudem für drei Arztpraxen, einen Physiotherapeuten und eine Apotheke.

Wie berichtet, investiert Harms rund zwölf Millionen Euro in das Projekt. Unter den Stadthäusern befinden sich ein Parkdeck mit 31 Stellplätzen und eine Tiefgarage mit 44 Stellplätzen, von denen 30 später öffentlich genutzt werden können. Die Stadt hat das Projekt im Gegenzug mit einem umstrittenen Zuschuss in Höhe von rund einer Million Euro gefördert.

Acht von 16 Wohnungen seien schon verkauft worden, für vier weitere gebe es Reservierungen, berichtet Meyer. Besonders begehrt seien die Dachgeschosswohnungen mit dem Blick über Jever und teilweise umlaufenden Terrassen gewesen. Auch die Nachfrage nach den Seniorenwohnungen sei groß: Hier gebe es bereits zwölf Reservierungen.

Laut Plan soll die gesamte Anlage bis zum Jahresende fertig sein. Der Edeka-Markt übernimmt dann auch die Funktion als Nahversorger für die Bewohner der Innenstadt – wie berichtet, wird der dortige Netto-Markt am 16. Juni schließen. In der Vorkassenzone wird die Bäckerei Victorbur eine Filiale eröffnen. Im Eingangsbereich entsteht neben der Apotheke zudem ein 120 Quadratmeter großes Ladengeschäft.

Die Baustelle kann auch an diesem Sonnabend, 2. Juni, von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.