• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Altstadtfest: Rettungs-Einsätze werden interaktiv koordiniert

07.07.2015

Jever Die Feuerwehren Frieslands nutzen es bereits – und schwärmen in den höchsten Tönen von der interaktiven Einsatzkarte. Auch beim Altstadtfest in Jever vom 7. bis 9. August wird die Einsatzkarte der jeverschen IT-Firma „Küstenschmiede“ nun erstmals genutzt: „Wir unterstützen den ehrenamtlichen Einsatz der DRK-Teams, indem wir ihnen ermöglichen, Spezialinformationen für ihre Einsätze mit einem Klick auf der Karte abzubilden“, erklärt Küstenschmiede-Geschäftsführer Matthias Eilers.

Am Sonnabend fand bereits eine „Mapping-Party“ als Probelauf statt: Ehrenamtliche des DRK und Mitarbeiter der Küstenschmiede sammelten relevante Informationen und glichen sie ab – zum Beispiel Barrieren, Breiten- und Gewichtsbegrenzungen von Straßen in der Innenstadt – die direkt in die Einsatzkarte eingepflegt wurden.

„Bis zum Altstadtfest stehen solche Zusatzinformationen, aber auch die aktuellen Standorte der DRK-Teams und eine Auswahl verschiedener Satelliten- oder Geländekarten der Einsatzleitung auf einen Blick zur Verfügung“, erklärt Eilers: Dadurch können Rettungseinsätze deutlich besser und schneller koordiniert werden – für Altstadtfestbesucher bedeutet das mehr Sicherheit beim Feiern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Einsatzkarte kann auch von den Ehrenamtlichen des DRK auf der Straße über Mobilgeräte eingesehen werden, ihre genauen Standorte werden über Tracking-Apps jederzeit an die Einsatzleitung übermittelt.

Die Idee zu der interaktiven Einsatzkarte hatte die Gruppe Bahnrettung im Katastrophenschutzzug Friesland. Die „Küstenschmiede“ hat die Karte im vergangenen Jahr programmiert. Die Karte basiert auf OpenStreetMap, einer freien Online-Weltkarte, die Daten in Form von Strecken, Flächen und Wegpunkten sammelt und zur Verfügung stellt.

Für die Feuerwehr-Einsatzkarte hatten im vergangenen Jahr alle Wehren Frieslands eingepflegt, im August 2014 begann dann die Erprobungsphase – das Programm hat sich schnell bewährt.

Die Einsatzkarte kann von allen Einsatzkräften der Freiwillige Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks (THW), der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) und dem Deutschen Roten Kreuz für Einsätze auch organisationsübergreifend genutzt werden.


Mehr Infos unter   www.einsatzkarte.de 
Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.