• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Röben baut derzeit nicht im Neuenburger Holz ab

15.08.2014

Schweinebrück Am 22. Juli berichtete die NWZ  über aktuelle Abbauflächen für Lehm im Neuenburger Holz und beleuchtete dabei die Nutzung durch die Bockhorner Klinkerziegelei Uhlhorn. Ein Leser fragte daraufhin bei der NWZ  an, woher das Stammwerk der Firma Röben Tonbaustoffe in Schweinebrück seinen Lehm beziehe.

Auf Nachfrage teilte der Inhaber der Firma, Wilhelm-Renke Röben, mit, aktuell käme ein Teil des verwendeten Lehms aus einem Abbaugebiet bei Obenstrohe. Bei Bad Zwischenahn baue das Unternehmen Lauenburger Ton ab, der aber größtenteils direkt vor Ort im Werk Querenstede verarbeitet werde. Auch im Neuenburger Holz habe die Firma Lehmabbaurechte für mehrere Flächen, nehme diese jedoch zur Zeit nicht wahr. Eine Nutzung der Flächen dort sei erst in 15 bis 20 Jahren wieder zu erwarten.

Dies hängt laut Rainer Städing von den Niedersächsischen Landesforsten mit der langfristigen Planung zusammen: Momentan sei ein Lehmabbau im Neuenburger Holz aus forstwirtschaftlichen Gründen nicht möglich.

Nicht alle Rohstoffe, die Röben in seinen beiden Werken in der Region verarbeitet, stammen von hier: Einen großen Teil des in Schweinebrück verarbeiteten Lehms hole das Unternehmen aus dem Westerwald, sagte Werbeleiter Eckart Linow. „Das liegt daran, dass der Lehm aus dieser Region nicht gut für die Produktion von hochbelastbarem Feinsteinzeug geeignet ist, und nur das wird hier in Schweinebrück hergestellt“, erläuterte er. Trotzdem wird die Firma in Schweinebrück bleiben und nicht etwa in den Westerwald umziehen. „Die Friesische Wehde, das sind wir, das ist Röben“, stellt Eckart Linow klar.

In Schweinebrück gründete vor immerhin bald 160 Jahren der als „Ziegelkönig“ bekannt gewordene August Lauw eine Ziegelei, die seitdem Stammwerk des seit vier Generationen in Familienbesitz befindlichen Unternehmens ist. Heute ist Röben mit Werken in Polen und den USA global tätig. „Wir sind in der Ziegelproduktion das größte Privatunternehmen Deutschlands“, berichtete Eckart Linow.

Zusätzlich zu den 14 bestehenden Ziegelwerken der Firma ist der Neubau eines Klinkerwerks in Texas, USA, geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.