• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bürgerverein Sande: Aktionen für alle Generationen

16.03.2020

Sande Rasante Fahrt hat die Entwicklung des Bürgervereins Sande aufgenommen, seitdem vor rund drei Jahren ein Frauentrio die Spitze übernahm. Mit Sylke Lübben, Ute Roßkamp und Karina Uphoff hat der Verein zu einem neuen Format gefunden, mit dem alle Generationen angesprochen werden.

Auch 2019 wurden neue Mitglieder gewonnen, so dass jetzt 624 Frauen und Männer zum Bürgerverein gehören. „Wir drei stehen zwar immer im Fokus, aber die Arbeit liegt auf mehreren Schultern“, sagte Sylke Lübben. Gemeinsam mit Karina Uphoff leitete sie die Jahreshauptversammlung, Ute Roßkamp konnte nicht kommen.

Erfolgreiches Jahr

Lübben berichtete über ein sehr erfolgreiches aber auch arbeitsreiches Jahr, man sei hier und da an die Grenzen gestoßen. „Es ist einfach sehr viel Arbeit, vor allem, wenn sich zum Jahresende noch etliche Veranstaltungen drängen“, so Lübben. Dennoch bereite es allen großen Spaß, immer wieder neue Angebote zu entwickeln und darüber hinaus das Netzwerk zu pflegen. „Wir wünschen uns nur hier und da noch etwas mehr Resonanz und Unterstützung. Sehr willkommen wären uns dabei auch junge Leute“, sagte Karina Uphoff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Jahresbericht gab es Schlaglichter auf zahlreiche Veranstaltungen vom Grünkohlessen bis zu zwei Tagesfahrten und Beiträgen zum Freizeitpass. Beim Frühjahrsputz hatten die Mitglieder kräftig zugepackt und die Sander Bushaltestellen auf Hochglanz gewienert. Weiterhin hatte der Verein die Blumensamen-Tauschbörse mit angestoßen. Der Bürgerverein nahm auch am Stadtradeln teil, 19 Mitglieder waren dabei, erstrampelten 4375 Kilometer und belegten den 2. Platz in der Gemeindewertung.

Zu Weihnachten gab es die Aktion „Kauf eins mehr“ zugunsten der Sander Tafel, die sehr gut ankam, und der Verein legte erstmals einen Kalender in Zusammenarbeit mit der „Bienengemeinde Sande“ auf.

Bürgerliches Engagement

Insgesamt war der Vorstand sehr zufrieden mit dem Jahr, viel Lob gab es von Bürgermeister Stephan Eiklenborg für das große Engagement: „Das ist bürgerliches Engagement par excellence“, sagte er.

Auch für dieses Jahr sind schon etliche Veranstaltungen in Planung. Unter anderem wies Lübben auf das Open-Air-Kino hin, bei dem die Bürger diesmal unter drei Filmen wählen können – einer wird dann im Spätsommer gezeigt. Im Fokus der Arbeit steht weiter die Akquise von jungen Mitgliedern. Gleichwohl stehen auch im Bürgerverein wegen des Corona-Virus’ Veranstaltungen aktuell im Pausenmodus.

Dank einer stabilen Kassenlage brauchen die Mitgliedsbeiträge nicht angefasst werden, sie liegen bei acht Euro pro Person und Jahr, Kinder bleiben kostenfrei.

Bei den Neuwahlen wurden Ute Roßkamp, Sylke Lübben und Karina Uphoff als Vorsitzende bestätigt, sie arbeiten gleichberechtigt zusammen. Die Kasse wird von Maike Irmer und Wilfried Wurst geführt, Britta Kranzioch übernimmt das Protokoll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.