• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Sander dürfen Ideen zu Busverkehr äußern

13.09.2018

Sande Sandes Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, ihre Vorstellungen vom öffentlichen Nahverkehr in ihrer Gemeinde einzubringen: Bürgermeister Stephan Eiklenborg lädt zum Workshop zur „Nahverkehrsplanung im Landkreis Friesland“ ein.

Der Workshop beginnt am Montag, 24. September, um 17 Uhr im Bürgerhaus Sande. In rund zwei Stunden können Interessierte dann ihre Ideen und Vorstellungen für eine bessere Bus- und Bahnanbindung in Sande und ganz Friesland vortragen. Die Gemeindeverwaltung bittet aus organisatorischen Gründen um Anmeldung bis 20. September per E-Mail an gemeinde@sande.de oder unter Tel. 04422/ 95 88 26. „Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und Diskussion“, sagt Eiklenborg.

Neben Interessierten nehmen am Workshop Vertreter von Rat und Verwaltung teil, eingeladen sind auch die Vorstände alle Bürger- und Heimatvereine bzw. Siedlergemeinschaften in Sande teil. „Es geht darum, ein umfassendes Bild für das gesamte Gemeindegebiet zu erhalten“, so der Bürgermeister.

Hintergrund des Workshops ist, dass der Landkreis Friesland als zuständige Stelle für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) seinen Nahverkehrsplan bis Ende 2019 aktualisiert. Dieser Plan wird künftig das wesentliche Instrument zur Steuerung der Entwicklung des Nahverkehrs in Friesland sein. Im Nahverkehrsplan werden die wesentlichen Linienverläufe und Bedienformen sowie die Anforderungen an die Qualität der Verkehrsleistungen festgelegt und der erforderliche Finanzierungsbedarf ermittelt. Damit kann der Landkreis in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden erstmals den öffentlichen Nahverkehr in seinem Sinn gestalten – zumindest, so weit die Mittel ausreichen.

Der Landkreis hat damit das Büro PGT Umwelt und Verkehr (Hannover) beauftragt. Im Rahmen der Workshops sollen Lösungen und Ideen entwickelt werden, die dann in den kreisweiten Nahverkehrsplan einfließen.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.