• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Windpark Sande: Sander können Wind versilbern

13.01.2015

Sande Seit wenigen Tagen sind die drei Vestas-Anlagen im Windpark Sande am Netz, produzieren Energie und alle drei 3,3 MW-Anlagen liefern wohl genug Strom, um sämtliche Sander Haushalte zu versorgen. Künftig können auch Sander Bürger mitverdienen, wenn der Wind weht und die Anlagen Strom produzieren: Ab diesem Dienstag, 13. Januar, und bis zum 26. Januar, haben Bürger der Gemeinde Sande die Möglichkeit, sich über die Geschäftsstelle Sande der Volksbank Jever an der Windpark-Modernisierung zu beteiligen.

Die Friesen Elektra III GmbH & Co KG als Betreibergesellschaft und die Volksbank haben dazu einen Sparbrief mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Zinssatz in Höhe von 5,5 Prozent aufgelegt. „Damit wird das von der Gemeinde Sande und dem verstorbenen Karl-Georg Graf von Wedel entwickelte Modell einer finanziellen Beteiligung der Bürger der Gemeinde an den Investitionen im Windpark umgesetzt“, erklärte Sandes Volksbank-Filialleiter Günther Laube am Montag bei der Vorstellung des Bürgerbeteiligungsmodells.

Insgesamt werde für dieses Modell ein Betrag in Höhe von 600 000 Euro zur Verfügung gestellt. Für die Sparbriefe gelte der volle Einlageninstitutsschutz der Volksbank Jever, so Laube. Für Anleger sei das damit ein völlig risikofreies Geschäft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erwerben können die Sparbriefe mit einem Wert zwischen mindestens 1000 und maximal 5000 € Euro bei einer Laufzeit von zehn Jahren (mit einmaligem Kündigungsrecht nach fünf Jahren) und einem festen Zinssatz von 5,5 Prozent ausschließlich volljährige Bürger der Gemeinde Sande.

Ziel sei, möglichst vielen Bürgern der Gemeinde die Gelegenheit zu geben, einen Sparbrief zu zeichnen, so Martin Schadewald vom Volksbank-Vorstand. Es gelte das Windhund-Verfahren: Die ersten 600 Zeichner bei der Volksbank Jever (Geschäftsstelle Sande) werden berücksichtigt. Die Zeichnungsfrist läuft vom 13. bis 26. Januar. Wird das Gesamtvolumen von 600 000 Euro überschritten, erfolgt eine Zuteilung. Beginn der Laufzeit ist am 1. März. Die Ausgabe der Zeichnungsscheine erfolgt ausschließlich in der Filiale Sande der Volksbank Jever. Dazu ist eine Kopie des Personalausweises erforderlich.

Die im Rahmen der Windpark-Modernisierung errichteten Anlagen mit einer Nabenhöhe von 119 Metern und einem Rotordurchmesser von 112 Metern treten an die Stelle von vier 750-KW-Anlagen mit einer Nabenhöhe von 50 Metern, die inzwischen abgestellt wurden und auf ihre Demontage warten, so Maximilian Graf von Wedel. Für die drei neuen Anlagen im Windpark Sande seien 16 Millionen Euro investiert worden.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.