• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Schönheit der Alleen festgehalten

02.06.2012

SCHORTENS Über eine Reise nach Berlin für zwei Personen mit einem umfangreichen Programm rund um den Deutschen Bundestag darf sich Gerd Kröger aus Grafschaft freuen. Er ist Sieger des Fotowettbewerbs der Initiative Alleenschutz Friesland, die vor einem Jahr aufgerufen hatte, die schönsten Alleen Frieslands zu fotografieren (die NWZ  berichtete). Mit einem Bild von mit winterlichem Raureif überzogenen Bäumen und einer Spaziergängerin mit rotem Anorak setzte sich Kröger, amtierender Brunnenmeister in Grafschaft, gegen 44 Mitbewerbern durch.

„Leicht war es nicht, aus 44 schönen Fotos einige als besonders schön auszuwählen“, kommentierte Udo Borkenstein die Arbeit der Jury, der außerdem noch Rudi Knothe, Heino Janssen und Carsten Streufert angehörten. Über einen Gutschein für ein Fotobuch mit eigenen Fotos dürfen sich Erika Nickel und Anne Hennig freuen, die die Plätze zwei und drei belegten.

Ganz bewusst hat die Initiative den Fotografen fast ein Jahr lang Zeit gegeben, ihre Fotos zu machen. So gibt die kleine Ausstellung im Bürgerhaus Stimmungen an Alleen des Landkreises in allen Jahreszeiten wieder und zeigt auch, wie die Baumreihen am Straßenrand die Landschaft prägen und im Lauf des Jahres verändern.

Dass Alleen nicht nur das Auge erfreuen, sondern auch gerade in unserer Region ein bedeutendes Kulturgut sind, darauf wies noch einmal die SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer, die sich in der Initiative engagiert. Sie verwies darauf, dass die Gemeinde Zetel erstmals im Haushalt Mittel bereitgestellt hat, um Alleen neu anzupflanzen. Auch die Stadt Schortens wird sich mit dem Thema Alleen in nächster Zeit befassen. Das kündigte Bürgermeister Gerhard Böhling an.

Mit dem Fotowettbewerb will die Initiative auf die schützenswerten Alleen hinweisen. Wie berichtet, hat die EU Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeugrückhaltesysteme neu herausgegeben. Darunter fällt auch eine Verordnung über Mindestabstände von Bäumen zum Straßenrand. Das wäre das Ende für alle Alleen außerhalb geschlossener Ortschaften, sagen Karin Evers-Meyer und Udo Borkenstein und riefen im Februar 2011 mit weiteren Mitstreitern die Initiative „Rettet unsere Alleen“ ins Leben.

 @   http://www.rettet-unsere-alleen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.