• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Freiwilliges Ökologisches Jahr: Das Engelsmeer zum Herzensprojekt gemacht

31.07.2019

Schortens Das Jahr ist um. Zufrieden blickt Joana Busche auf ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zurück, das die 19-Jährige aus Jaderberg beim Regionalen Umweltzentrum in Schortens absolviert hat. In dieser Woche endete ihr Engagement mit einem kleinen abschließenden Höhepunkt: Am Engelsmeer, einer wiedervernässten und renaturierten (historische) Fläche am Rand des Forsts Upjever, hat sie mit dazu beigetragen, dass das wiederentstehende Moor mehr in den Fokus der Waldbesucher rückt.

„Es ist schön, dazu beitragen zu können“, sagt die 19-Jährige. Das Engelsmeer, in dem zurzeit kaum Wasser steht, sei schnell zu ihrem Herzensprojekt geworden, seit sie im vergangenen Herbst erstmals eine Exkursion mit einer Schulklasse dorthin unternommen hat. Regelmäßig kümmern sich Schulklassen im Umweltprojekten und AGs um das Engelsmeer und beseitigen unter anderem Nadelhölzer, die sich hier wieder breit zu machen versuchen. Den Spaziergängern, die sich wundern, was sie dort herausrupfen, erklären sie, was und warum sie im Engelsmeer herausrupfen. Seit ein paar Tagen informiert zudem eine große Infotafel am Waldweg über die Geschichte und Bedeutung dieser renaturierten Fläche. Die Infotafel hat Joana Busche mitgestaltet.

Das FÖJ bleibt der 19-Jährigen in bester Erinnerung. „Die Aufgaben sind vielfältig und das Jahr hier ist eine gute Gelegenheit, sich selbst auszuprobieren, Selbstständigkeit zu entwickeln sowie Erfahrungen und Fähigkeiten zu sammeln.“ Die FÖJler im Umweltzentrum kümmern sich um die Umwelt-AGs an zwei Grundschulen in Schortens sowie um die Pflege der Homepage und des Schaukastens. Außerdem packen die FÖJler im Klostergarten mit an, begleiten Schulklassen während der Vormittagsprogramme – unter anderem ins Engelsmeer – und erledigen manche weitere kleinere Dinge, die der RUZ-Alltag mit sich bringt. Eigeninitiative und Selbstständigkeit von den Teilnehmern sind gefragt und eigene Ideen zu Projekten sowie neuen Programmen werden gern aufgenommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer Interesse an einem FÖJ im Regionalen Umweltzentrum in Schortens hat, kann sich unter Tel. 04461/ 89 16 52 informieren oder eine E-Mail schreiben an info@ ruz-schortens.de. Weitere Infos zum FÖJ in Niedersachsen gibt es im Internet.


  www.nna.niedersachsen.de/foej 
Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.