• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Aktion: Schweizer Berge grenzen an Hooksiel

18.02.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-02-20T09:11:12Z 280 158

Aktion:
Schweizer Berge grenzen an Hooksiel

Oldorf Ungeduldig wartet Gabriele Ranftl auf den Postboten. „Der müsste doch schon längst hier sein“, sagt sie, die Uhr dabei immer im Auge. Dann endlich, etwas später als sonst, geht die Tür auf – und Gabriele Ranftl kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mit so vielen Paketen hatte sie dann doch nicht gerechnet. Sie alle haben einen ähnlichen Inhalt: ein weiteres gehäkeltes Stück Dorf für Großhäkelhausen.

häklerinnen können sich noch beteiligen

Wer Lust hat, ebenfalls an Großhäkelhausen mitzuhäkeln, der kann sein Stück einfach an Gabriele Ranftl, Oldorfer Baum 1, 26434 Wangerland schicken. Infos gibt es auch unter Tel. 04463/80 86 04.

Gehäkelt werden darf ziemlich alles. Die einzigen Vorgaben:
- Es darf ausschließlich Wolle verwendet werden. Gefüllt werden die Gebäude mit Schaumstoff, zum Beispiel mit Schwämmen oder mit Watte.
- Die Häuser dürfen höchstens 15 Zentimeter hoch sein
- Die Straßen müssen sechs oder zehn Zentimeter breit sein

Wer nicht häkeln möchte, der kann auch anders helfen: Gesucht werden noch Spenden von Wolle oder Druckknöpfen sowie ein Auktionator, der die Versteigerung im August ehrenamtlich leitet.

Weitere Infos sowie Berichte über den Stand werden im Internet auf der Facebookseite „Größtes Häkeldorf“ veröffentlicht.

Mehr Infos unter „Größtes Häkeldorf“ auf

Mehr Infos unter „Größtes Häkeldorf“ aufwww.facebook.com

Seit dem vergangenen Jahr sind Gabriele Ranftl und inzwischen rund 240 Frauen dabei, ein riesiges Dorf zu häkeln. Dahinter steckt neben Freude noch so einiges mehr: Die Frauen stellen damit nämlich nicht nur einen Weltrekord für das größte gehäkelte Dorf auf – sondern sie versteigern das Ergebnis für einen guten Zweck.

Im August wird das komplette Dorf an einem Deichabschnitt bei Schillig ausgelegt, die einzelnen Stücke versteigert – und alle Einnahmen gehen an den Bundesverband der Kinderhospize.

Überhaupt etwas für einen guten Zweck zu tun, das liegt der 51-Jährige nahe. Im vergangenen Jahr hatte sie bereits ein Löwenkissen für ein Kinderhospiz in Frankfurt/Oder gehäkelt. „Das kam sehr gut an.“

Immerhin ist Gabriele Ranftl sehr geschickt im Handarbeit – schon seit ihrem vierten Lebensjahr häkelt sie.

Nach dieser Aktion wurde ihre Lust auf mehr immer größer – und Gabriele Ranftl begann, Großhäkelhausen zu häkeln. „Erst ein Haus, dann zwei . . . und dann verbreitete sich die Idee wie ein Lauffeuer. Das ging ganz von allein.“

Und jetzt? Jetzt häkeln wohl täglich sämtliche Frauen aus dem Wangerland, nein, sogar auf der ganzen Welt für Großhäkelhausen. „Es machen nämlich auch Häkelerinnen aus Italien, Österreich und der Schweiz mit.“ Die meisten von ihnen hatten im Internet von der Aktion erfahren.

Was das ganze noch interessanter macht: Jede Frau häkelt die verschiedensten Objekte – je nach Lust und Laune. „Was sie sich alles einfallen lassen“, staunt Gabriele Ranftl immer wieder, wenn ihr ein Paket mit einem Dorfstück zugeschickt wird.

So gibt es inzwischen ein Haus für die Feuerwehr und für Imker, eine Hobbit-Höhle, die Schweizer Berge mit einem Yeti, den Hooksieler Hafen mit einem Schiff, ein Brautpaar, einen Storch, ein Autokino, eine Alpakafarm – ja, das könnte wohl ewig so weiter gehen.

Vorgaben, die gibt es kaum. „Nur die Grenze der Höhe der Häuser und die Breite der Straßen – denn die sollen später alle aneinander gelegt und mit Knöpfen befestigt werden.“

Ansonsten ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. „Das ist ja das Tolle an der Aktion. Und verwunderlich ist: bisher habe ich noch keine Dubletten – wirklich jede Frau häkelt etwas anderes.“ Schließlich sind auch die unterschiedlichsten Frauen beteiligt. Und übrigens auch vollkommen unterschiedlich alt: Die Jüngste ist sechs, die Älteste ist 94 Jahre alt.

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | THW