• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Sehvermögen bestimmt Tempo

19.11.2008

VAREL „Je höher die Fahrgeschwindigkeit, um so besser muss die Sehleistung sein.“ So lautete das Resümee des Vortrags von Dr. Philipp Gersema. Der Vareler Augenarzt referierte anlässlich der Herbstversammlung der Verkehrswacht Varel/Friesische Wehde am Montag über das Thema „Das Auge im Straßenverkehr“.

Der Anhalteweg setzt sich aus Bremsweg und Reaktionszeit zusammen. Zur Reaktionszeit gehört auch der Zeitraum, bis der Fahrer das Hindernis überhaupt erkennt. Fahrer mit schwacher Sehleistung müssen daher nach Ansicht von Gersema langsamer fahren. Weitere für den Straßenverkehr relevante Punkte seien die Dämmerungssehschärfe und die Blendempfindlichkeit. „Wer tagsüber gut sieht, tut dies nicht zwangsläufig auch nachts“, erläuterte Gersema. Sehleistung und Blendempfindlichkeit änderten sich im Laufe des Lebens im Allgemeinen zum Nachteil. Mit einem Kontrastometer konnten die Anwesenden ihre Augen testen.

Die gleiche Blendwirkung wie ein geschwächtes Auge erzeugt laut Gersema eine schmutzige oder verkratzte Windschutzscheibe. Sie sollte immer in einwandfreiem Zustand sein. Das gelte analog für Motorradvisiere und die Brille des Fahrers. Gersema berichtete umfassend über Augenleiden, Behandlungsmöglichkeiten und Auswirkungen auf die Teilnahme am Straßenverkehr. Auch bei Farbsinnstörungen, Einäugigkeit oder schwächerer Sehleistung könne in den meisten Fällen Auto gefahren werden. Oft sei dazu ein Gutachten erforderlich, wobei an Berufskraftfahrer höhere Anforderungen gestellt würden.

Der Geschäftsführer der Verkehrswacht, Reelf Gerdes, berichtete über zahlreiche Aktivitäten in den zurückliegenden Wochen. Lichttests und Winterreifenaktionen wurden initiiert, Warnwesten an Erstklässler verteilt. Gerdes wies darauf hin, dass für verschiedene Aktivitäten wie Verkehrszählung, Standbetreuung, Fahrradcodierung und Aufbau des Geschwindigkeitsdisplays Helfer gesucht würden. Es gibt dafür eine kleine Aufwandsentschädigung. Als Weihnachtsgeschenk empfahl Gerdes einen Gutschein für ein Sicherheitstraining. Er kostet 80 Euro, für Mitglieder der Verkehrswacht 60 Euro.

Für 50 Jahre vorbildliches Verhalten zeichnete die stellvertretende Vorsitzende der Verkehrswacht, Bärbel Klösgen, als bewährte Kraftfahrer Almut Dierks, Gerold Bohlen, Wilfried Schulze und Heinz Miklas mit dem „Goldenen Lorbeerblatt“ aus. Der Gratulation schloss sich auch Varels stellvertretender Bürgermeister Raimund Recksiedler an. Die Ehrung basiert hauptsächlich auf der Punktekartei in Flensburg.

Zum Schluss der Herbstversammlung ergab sich vor dem Hintergrund der immer milderen Winter eine Diskussion um Winterreifen, die bei der nächsten Tagung wieder aufgegriffen werden soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.