• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Sieben Interessenten für Paddel- und Pedalstation

02.03.2017

Sande Die Paddel-und Pedalstation am Ems-Jade-Kanal in Sande steht aktuell ohne Pächter da. Stationsbetreiber Karsten Remshardt hat seinen Pachtvertrag mit der Tourismus GmbH Südliches Ostfriesland nicht verlängert und hat beruflich und persönlich nun andere Pläne.

Remshardt hatte die 2008 eröffnete Station, die mit der nahezu zeitgleich eröffneten Nachbarstation an der Wassermühlenbrücke in Hesel (Friedeburg) zu den erfolgreichsten im Netz von Paddel und Pedal gehört, seit 2011 betreut. Rund 3000 Urlauber, Tagesgäste und viele Gäste aus der Region nutzten das kombinierte Angebot des Fahrrad- und Wassertourismus Jahr für Jahr.

Die Gemeindeverwaltung sucht daher nun gemeinsam mit dem Betreiber der Station, die Tourismus-GmbH Südliches Ostfriesland, einen neuen Pächter für eines ihrer attraktivsten touristischen Angebote.

Es gebe sieben Bewerbungen, sagt Sebastian Janßen, der bei der Sander Gemeindeverwaltung unter anderem für den Bereich Tourismus verantwortlich ist. Adressat sei jedoch die Tourismus GmbH in Leer. Und die hofft, dass es wieder gelingt, beide Stationen in Sande und Hesel an einen Betreiber zu verpachten.

Geplant ist ein Saisonstart rund um Ostern – „sofern das Wetter mitspielt“, sagt Arno Ewen, der sich in der Tourismus-GmbH Südliches Ostfriesland um das Thema Paddel und Pedal kümmert. Im März werde man gemeinsam mit den Gemeinden Sande und Friedeburg aus den Bewerbern den neuen Pächter auswählen.

Sandes Paddel- und Pedalstation zwischen Sander See und Altmarienhausen ist die östlichste der insgesamt weit mehr als 20 bis nach Holland reichenden Stationen. Das Wasserwegenetz durch Friesland und Ostfriesland ist mehr als 300 Kilometer lang. Einige Abenteurer campieren unterwegs oder nächtigen in den Trekkinghütten, die die Stationen ebenfalls zu bieten haben. Die Station in Sande soll zudem mit zehn Wohnmobilstellplätzen aufgewertet werden.

Für den Betreiber der Station ein gutes Geschäft: Von April bis weit in den Oktober hinein nutzen viele die Boote für Touren auf dem Wasser.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.