• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Dorfbewohner kämpfen um den Sillensteder Hof

16.09.2019

Sillenstede Der Sillensteder Hof steht vor dem Aus: Der Pachtvertrag mit Wirt Heinz Warner ist ausgelaufen, das Gebäude an einen auswärtigen Investor verkauft. Das berichtete Hinrich Neumann, Vorsitzender des Bürgervereins bei der Mitgliederversammlung. Doch die Sillensteder wollen die Aufgabe nicht hinnehmen: Die Gaststätte ist nicht nur einer der letzten großen Säle in Schortens mit über 100 Plätzen. Auch würden damit viele Veranstaltungen sterben – Grünkohlessen, Rosenmontagsball und Dorftheater.

Darum hat eine kleine Gruppe aus dem Bürgerverein Gespräche mit dem Investor, mit der Stadt Schortens, mit Heinz Warner und den örtlichen Vereinen geführt. „Wir wollen jetzt einen Förderverein gründen, um eine Struktur zu schaffen und handlungsfähig zu werden“, stellte Neumann vor, was sich der Bürgerverein überlegt hat. Rund 70 Mitglieder und Gäste waren zur Versammlung des Bürgervereins gekommen.

Die Stadt Schortens will den Förderverein unterstützen, damit aus der ehemaligen Gastwirtschaft mit Saal ein Dorfgemeinschaftshaus mit Jugendtreff entstehen kann. „Der Verwaltungsausschuss hat einstimmig beschlossen, einen solchen Trägerverein mit der Hälfte der Pachtzahlung an den Investor zu fördern“, berichtete Anne Bödecker, stellvertretende Bürgermeisterin. Zudem wolle der Rat ein Finanzierungskonzept erarbeiten und einen Satzungsentwurf erstellen lassen. Viele Sillensteder begrüßten den Vorstoß.

In seinem Rückblick berichtete Neumann von einem erfolgreichen Jahr für den Bürgerverein: Der 2018 neu gewählte Vorstand konnte 80 neue Mitglieder werben – damit kratzt die Mitgliederzahl an 500 kratzt. Neben vielen Gesprächen mit der Stadtverwaltung über aktuelle Probleme im Ort hat der Verein auch neue Angebote geschaffen: Etwa einmal im Monat gibt es per E-Mail die Dorfinfo „Sillensteder Bürger-Bote“ zu Veranstaltungen, Diskussionen und anderen Aktivitäten. Sehr gut besucht waren auch die Talkrunde mit den Bürgermeisterkandidaten und die beiden Bürgerfrühstücke unter freien Himmel.

Im kommenden Geschäftsjahr will Neumann mit seinem Team eine Umfrage in Sillenstede starten, bei der alle Dorfbewohner nach gewünschten Angeboten, Aktivitäten und Verbesserungen befragt werden. Auch will sich der Verein für die Jugend einsetzen und zusammen mit den Jugendlichen im Ort Angebote schaffen.


Mehr Infos unter   www.buergerverein-sillenstede.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.