• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

So etwas gibt’s nur in Neuenburg

11.02.2016

Neuenburg Die Mitglieder des Kur- und Verkehrsvereins Neuenburg sorgen jedes Jahr dafür, dass in dem kleinen Ort Hunderte Gäste auf das Schloss- und Rauchkatengelände kommen, um dort Teeabende oder Backtage zu genießen und durch die Schlosswiesen zu flanieren. Das ist etwas ganz Besonderes – und ohne die ehrenamtlichen Organisatoren und Helfer nicht denkbar.

Der Vorsitzende des Kur- und Verkehrsvereins, Heiner Lauxtermann, dankte am Dienstagabend den Helfern der engagierten Vereine und Gruppen. Hier eine Auswahl der Themen des Abends:

TEeabende

„Mehr Leute passen da gar nicht rein“, sagte Heiner Lauxtermann über die Teeabende, die immer sehr gut besucht sind. Dreimal im Jahr lädt der Kur- und Verkehrsverein zu Tee und Löffeltrunk mit Unterhaltungsprogramm vom Theatersketsch bis zur Volkstanzgruppe ein. „Ohne eure Man-Power würde das nicht gehen“, sagte Lauxtermann zu Ralf Splitthoff vom Neuenburger Heimatverein. Auch dankte er Rolf Renken vom Niederdeutschen Theater Neuenburg, das jedes Mal mit der Sketsch-Gruppe für Stimmung sorgt.

Zum ersten Mal war in diesem Jahr die Vareler Volkstanzgruppe „Rund ümto“ bei den Teeabenden dabei. „Wir sind froh, dass wir euch haben“, sagte Lauxtermann zu Elke Eichhorst von der Tanzgruppe. Ohne Volkstanz sei so ein Teeabend nicht das gleiche.

Bienen-Lehrpfad

Von Mai bis September öffnet der Bienen-Lehrpfad in den Schlosswiesen immer von 10.30 bis 11.30 Uhr. Und die Imker um den Vorsitzenden Manfred Köhler freuen sich über viele Gäste: Die Imkerei ist in Mode, viele Fahrradtouristen und auch Jugendliche interessieren sich für die Imkerei. Der Verein wächst – 81 Imker sind schon dabei. „Jeder will Bienen haben“, sagte Manfred Köhler. Heiner Lauxtermann: „Ohne die Imker wären die Schlosswiesen nicht so ein schöner Ort.“

Gästeführungen

In diesem Jahr will die Gemeinde Zetel ab April Gästeführungen in Neuenburg anbieten. Außerdem freut sich die Gemeinde über das große Interesse an den Radwanderrouten für Rollstuhlfahrer und Handbiker.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.