• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Spaziergang durch die Garten-Vielfalt

04.07.2017

Wangerland Sehr beruhigend: Im naturnahen Garten von Theda Harms-Thiemann in Waddewarden sehen die Rosen zurzeit genauso zerzaust aus wie in anderen Gärten auch. Kein Wunder bei dem Dauerregen der vergangenen Tage. Auch der Frauenmantel und manche andere Staude duckt sich ganz offensichtlich unter der Nässe.

So mancher der zwölf Gartenbesitzer aus dem Wangerland, die am Sonntag, 9. Juli, Interessierten erstmals ihre Pforten öffnen, konnte erleichtert aufatmen. „Ich habe mir schon Sorgen gemacht, dass die Pflanzen nur bei mir im Garten so zerzaust aussehen“, sagt eine Gartenbesitzerin.

Die Teilnehmer am 1. Wangerländer Gartenspaziergang im Rahmen von „Erde und Flut“ haben vor ihrem großen Tag selbst alle Gärten in Augenschein genommen. Den ganzen Sonntag nahmen sie sich Zeit, um die Gartenparadiese der anderen zu bewundern. Und natürlich haben sie sich beim Einblick in die fremden Gärten auch gleich noch Anregungen fürs eigene Paradies geholt – schließlich ist im Garten immer etwas zu tun.

Die zwölf Gärten einmal quer durchs Wangerland von Waddewarden über Tettens und Hooksiel bis Hohenkirchen und Neu-Augustengroden öffnen am 9. Juli von 10 bis 17 Uhr ihre Pforten. Der Eintritt ist frei, aber um Spenden ins Sparschwein wird gebeten.

Die Vielfalt der Gärten reicht von naturnahen Anlagen, großen Bauerngärten, einem Skulpturengarten und einem kinderfreundlichen garten bis zu Ziergärten (siehe Infokasten). In allen Gärten gibt es zudem Ausstellungen von Künstlern, Lesungen und Dekoratives. Bei Almut Garmers, die auch im Imkerverein aktiv ist, stehen Bienen und ihre Produkte im Mittelpunkt.

Der 1. Wangerländer Gartenspaziergang endet mit einem Fest im Hooksieler „Garten der Generationen“: Ab 17 Uhr spielt dort Gitarrist Oliver Jüchems. Die Oldenburger Wind- und Klangkünstlerin Jutta Kelm lässt ihre Windharfen erklingen und Christine Keweritsch stellt Blumenbilder aus.

Überlebensgroße Blumen wird es ebenfalls geben: „Frau Schnüster“ alias Marion Hinz bereichert den Abend mit ihren Blumenkostümen.

Sollte es regnen, findet die Abschlussveranstaltung im Gästehaus Hooksiel statt. Bisher sagt der Wetterbericht zwar Wolken, aber wenig Regen voraus.

die Teilnehmer am 1. Wangerländer Gartenspaziergang

Waddewarden: Theda Harms-Thiemann, Sillen­steder Straße 7: naturnaher Garten, Gartenberatung und Vorstellung von Stauden.

Hohenkirchen: Karin Heyken und Edith Hellwig, Bismarckstraße 41: naturnaher Garten mit „Erde- und Flut“-Beet, Lesung „Strand und Strandgut“.

Tettens:
Iddem Müller, Kopperburg: Bauerngarten mit altem Baumbestand, Gertendekoration.
Kirsten und Rüdiger Janßen, Zum Schwimmbad 1: gemütlicher Garten mit kleinem Teich, Gartendeko aus Holz.
Lothar Strübbe, Glockengasse 2: wilder Schattengarten mit Naturskulpturen, Galerie Uricum mit Bildern und Bildhauerei.

Neu-Augustengroden 24: Almut Garmers, bienenfreundlicher Bauerngarten, Schaukasten mit Bienen, Honigverkostung und Verkauf, Deko aus Beton und Selbstgenähtes.

Wiardergroden: Annette Oetken (Ferienhof Janssen): kinderfreundlicher Garten, Märchenlesungen.

Hooksiel:
Marlies und Günter Schwarz, Sielhamm 26: Ziergarten mit Rosen und Stauden, Filz- und Spinnarbeiten.
Petra und Armin Daniels, Sielhamm: Ziergarten mit Pavillon, Bilder- und Fotoausstellung.
Irmgard und Heinz Schwengels, Georg-Adden-Straße 38: Ziergarten mit Teich und Rosengarten, Ausstellung von Christine Keweritsch.
Irmelore Ueberschaar, Schillhörn 2: Garten mit großen Teich und alten Gehölzen, Lesungen von Schauspielerin Stephanie Trapp um 11, 13 und 15 Uhr, Büchertisch der „Bücherinsel“.

In allen Gärten stehen Sparschweine – Spenden fließen in die Umsetzung weiterer Projekte von „Wangerland – Erde und Flut“.


Mehr Infos unter   www.erdeundflut.de 
Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.