• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

„Stadt hat sehr viel Potenzial“

17.05.2014

Jever Knapp ein Jahr nach der Übernahme des jeverschen Traditionsgeschäfts „Spiel-Welt“ am Alten Markt in Jever hat Inhaber Kristian Horenkamp in unmittelbarer Nähe an der Neuen Straße ein zweites Geschäft eröffnet. „Jever hat sehr viel Potenzial, die Stadt ist sehr schön und individuell und die Einkaufsmeilen sind beliebt bei Touristen und Familien“, begründet der 28-jährige Unternehmer seine Entscheidung.

Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium habe er gezielt nach einem passenden Geschäft zur Übernahme gesucht, das Spielwarengeschäft „Spiel-Welt“ kenne er noch aus seiner Kindheit. „Ich wollte ganz bewusst nicht in eine Großstadt, sondern habe nach etwas Mittelständischem auf dem Land gesucht“, sagt Horenkamp.

In Jever sei er sehr gut aufgenommen worden, betont der Paderborner. Die Händlerschaft sei nett und hilfsbereit.

Das zweite Ladengeschäft „Lieblingsladen“ richte sich an junge Frauen und Mütter im Sortiment Schmuck- und Lederwaren. „Das Ladenlokal stand leer und als Händler schauen wir ungern auf Leerstand“, sagt Horenkamp.

So entstand die Idee des neuen Geschäfts, dabei habe er auch darauf geachtet, dass er eine Lücke im Sortiment der Einkaufstraße schließt und es keine Sortimentüberschneidungen mit anderen Händlern gibt. „Außerdem schaffe ich Arbeitsplätze“, meint Horenkamp.

Online-Riesen im Internet nehme er zwar als Konkurrenz wahr, allerdings in einem vertretbaren Maße: „Meine Kunden wollen in der Regel die Ware, die sie in meinen Geschäften sehen, sofort mitnehmen – und die nicht erst hinterher im Internet bestellen“, sagt er.

Man müsse daher auf ein gutes und aktuelles Sortiment achten, freundliche Mitarbeiter haben und Stammkundschaft generieren. „Und neben den Einheimischen müssen auch die Touristen stets im Blick sein, denn die sind eine ganz wichtige Kundengruppe“, meint Horenkamp.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.