• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Trauer um verstorbene Schauspielerin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Hannelore Elsner Ist Tot
Trauer um verstorbene Schauspielerin

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Stadt nicht in finanzielles Abenteuer manövrieren

07.09.2007

Betrifft: IGC-Projekt, NWZ vom 1. und 5. September 2007

Die bisherigen Berichte im „Gemeinnützigen“ lassen erkennen, dass die Visionen von einem Industrie- und Gewerbe-Campus nicht gerade mit Begeisterung angenommen werden. Skepsis bei der CDU, die nach einem Besuch eines ähnlichen Projektes im Landkreis Cloppenburg mit gemischten Gefühlen reagiert, Zurückhaltung in den Äußerungen des Unternehmers Alfred Brune und gar Ablehnung des Vorhabens bei der Bevölkerung in Rosenberg.

Aus meiner Sicht müsste unbedingt verhindert werden, dass die Stadt Varel, die aufgrund ihrer finanziellen Situation als privates wirtschaftliches Unternehmen längst hätte Konkurs anmelden müssen, von einer Handvoll Visionären in ein finanzielles Abenteuer manövriert wird. Insofern käme auf die CDU als der größten Oppositionspartei die Rolle eines wichtigen politischen Regulativs zu.

Ich frage mich zudem, ob es inzwischen nicht genügend Flächen für eine Gewerbeansiedlung gibt, die einen weiteren Eingriff in die Landschaft erübrigen könnten? In der Begründung zum Bebauungsplan Nr. 164 (Langendamm/Sumpfweg) hieß es seinerzeit, dass nur über diese Fläche eine vorhandene (!) Nachfrage gedeckt werden könne. Weshalb wirbt nun die Stadt Varel mit einem großen Schild an der A 29 um Interessenten für eben diesen jetzt „Gewerbe- und Logistik-Port“ genannten Bereich von 24 Hektar? Und wo sind seitens der Stadtplanung die Konzepte für 34 Hektar direkt dort angrenzende Kasernenfläche, die inzwischen zu verwahrlosen droht?

Nicht zu vergessen ist auch das interkommunale Gewerbegebiet „Jade-Weser-Park“, an dem die Stadt Varel ebenfalls beteiligt ist und für das derzeit der Flächennutzungsplan aufgestellt wird. Ich halte es für sehr schlimm, wenn all diese Flächen letztlich miteinander konkurrieren und dadurch unsere heimische Landschaft geopfert wird.

Helmut Herde

Varel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.