• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

„Täglicher Kampf für Lastwagenfahrer“

16.07.2020
Betrifft: „Lastwagenfahrer brauchen den Autohof“, NWZ vom 14. Juli

„Ich bin seit fast 40 Jahren in der Lkw-Spedition im kaufmännischen Bereich tätig und kann Herrn Schnieders nur zustimmen. Für die Fernfahrer ist es mittlerweile schon ein täglicher Kampf geworden, für die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen einen ruhigen und sichern Parkplatz zu finden, wo auch Duschen zur Verfügung stehen.

Die Einrichtung des Jade-Weser-Ports ist in der Region sehr begrüßt worden wegen der Entstehung von vielen Arbeitsplätzen. Die Kapazitäten des Tiefwasserhafens in Wilhelmshaven werden erheblich zunehmen, damit verbunden eine starke Zunahme der Vor- und Nachläufe, die nicht ausschließlich per Bahn abgewickelt werden können.

Für Transporte vom und zum Jade-Weser-Port ist daher auch der Lkw erforderlich. Ein weiterer Autohof an der A 29, neben der Raststätte Huntetal, ist für die Fahrer erforderlich. Und letztlich auch, um ,wildes Parken an Nebenstraßen’ zu verhindern.“

Heiner Wolters Varel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.