• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

LANDWIRTSCHAFT: Tafel freut sich über ungewohnte Spende

03.06.2008

VAREL Morgens hatte Kerstin Reins noch im Melkstand gestanden – nachmittags ging die Bäuerin aus Streek auf Einkaufstour und kaufte Milch in großen Mengen ein, eine ganz ungewöhnliche Beschäftigung für eine Milchbäuerin. Die Einkaufstour, auch Butter zählte dazu, war Bestandteil einer Protestaktion von Milchbauern gegen die niedrigen Milchpreise. Die Mitglieder des Ortslandvolksvereins Streek-Hohenberge-Büppel, Traute Hullmann, Eckhard und Gaby Cordes, Marina Tiarks, Kerstin Reins sowie Karin Baumann, hatten große Mengen Milch und Butter aus Supermarktregalen gekauft – und zur Vareler Tafel gebracht. Dort wurden mehr als 800 Liter Milch und mehr als 120 Päckchen Butter in das Kühlhaus gestapelt, wo sie Mittwoch ausgegeben werden.

Dabei war den Milchbauern und -bäuerinnen nicht unbedingt wohl. „Wir selbst haben 3000 Liter Milch weglaufen lassen. Das ist zum Heulen“, berichtete Kerstin Reins über die Notmaßnahme auf dem Hof in Streek, um über die Verknappung der Milch eine Änderung beim Milchpreis zu erreichen. „Wir befinden uns am Existenzminimum. Mit einem Auszahlungspreis von 29 Cent wie in diesem Monat haben wir Auszahlungspreise wie vor 30 Jahren erreicht“, sagte die Bäuerin. „Das muss jeder Landwirt selbst entscheiden, sagte Marina Tiarks aus Jethausen zum Wegkippen der Milch. „Es ist ein Hilfeschrei.“

Die Bitterkeit der einen – Freude bei den Beschenkten: Anita Osterloh bedankte sich beim Ortslandvolkverein für die unverhoffte Spende. „Milch und Butter bekommen wir sonst sehr wenig“, sagte die Mitorganisatorin der Tafel, wo zahlreiche Freiwillige schon die Ausgabe für Mittwoch, 4. Juni, vorbereiteten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.