• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Teddybären für das Rote Kreuz

15.11.2018

Bärenstarke Hilfe für das Deutsche Rote Kreuz: Das Soziale Kaufhaus Friesland aus Zetel hat „Tröstebären“ gespendet. Die Vorsitzenden des Sozialen Kaufhauses, Wolfgang Rompa und Hans Bitter, haben in Anwesenheit des ersten Vorsitzenden des Kreisverbandes Friesische Wehde des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rainer Kokoschka, Teddybären an die DRK-Station in Neuenburg übergeben. Diese Teddys werden auch Tröstebären genannt und kommen im Ernstfall zum Einsatz: Die Plüschtiere sind für Kinder gedacht, die einen Unfall erlitten haben und im Rettungswagen behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden müssen. Diese Teddybären ermöglichen den Helfern und Rettern ersten Kontakt zum verletzten Kind und sind so ein wertvolles Instrument zur Beruhigung, denn die Bären schaffen Vertrauen. Davon waren alle Anwesenden bei der Übergabe überzeugt.

Der Kontakt zwischen den Mitarbeitern des Roten Kreuzes aus Neuenburg und dem Sozialen Kaufhaus Friesland kam im Rahmen des Weltkindertages zustande. Schnell war beim Besichtigen des Rettungswagens und des anschließenden Gedankenaustausches mit dem stellvertretenden Bereitschaftsleiters des DRK, Mario Böhm, für Wolfgang Rompa klar: „Hier beim Deutschen Roten Kreuz in Neuenburg sind die Teddys genau richtig“.

Im St.-Martins-Heim in Zetel hat das Diakonische Werkes Zetel seine Mitgliederversammlung abgehalten. Der Vorsitzende Dr. Hans-Martin Peter teilte in dieser Versammlung mit, dass die Vorstandsmitglieder Andrea Menzel und Herbert Oltmanns zum Jahresende aus dem Vorstand ausscheiden möchten. So wurden Nachwahlen erforderlich. Dabei wurden Frank Knoll aus Horsten, Teamleiter in der Gemeinsamen Kirchenverwaltung für Finanzen und Liegenschaften in Roffhausen, und Dr. Rolf Bruns, Apotheker aus Zetel, einstimmig in den Vorstand gewählt. Der stellvertretende Vorsitzende Rolf Dietrich stellte den Mitgliedern den Jahresabschluss 2017 vor und konnte aufgrund der guten Auslastung der Belegplätze in der Pflegeeinrichtung über ein zufriedenstellendes Betriebsergebnis berichten. Das Diakonische Werk hat im Jahre 2017 für die drei Betriebsbereiche, Pflegeeinrichtung, 20 Altenwohnungen und den Kindergarten Regenbogenfisch, Umsatzerlöse in Höhe von 4,3 Millionen Euro erzielt. Der Personalaufwand für insgesamt 95 Vollzeit- und Teilzeitmitarbeiter und sieben Auszubildenden betrug im vergangenen Jahr 3,1 Millionen Euro. Diese Zahlen waren für Rolf Dietrich Grund genug, auf den bedeutenden Wirtschaftsfaktor des Diakonischen Werkes in der Gemeinde Zetel hinzuweisen.

Der Vorsitzende des Diakonischen Werkes, Dr. Peter, hob in seinem Bericht schwerpunktmäßig die in diesem Jahr erforderlichen Investitionen hervor, und zwar den Einbau einer neuen Heizungsanlage und den Austausch von zwei Blockheizkraftwerken. Eine weitere Investition erfolgte durch den Kauf einer Teilfläche des Runden Moores von rund 6000 Quadratmeter für die Errichtung von seniorengerechten Wohnungen.

Der musikalische Abend des Männerkreises Zetel im Mehrgenerationenhaus war ein voller Erfolg. Der Männerkreis hatte die Travestiekünstlerin Sally Williams aus Bremen eingeladen. Der Saal war gut gefüllt und das Publikum war begeistert. „Es wurde gesungen, geklatscht und viel gelacht“, berichtet der Leiter des Männerkreises, Alfred Balkow. „Mit strahlenden Gesichtern haben die Gäste anschießend den Saal verlassen und den Heimweg angetreten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.