• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Neue Farben und moderne Installation

07.08.2019

Tettens Noch hängen Kabel von der Decke, der Bodenbelag ist noch nicht verlegt und die Türen sind ausgehängt: In der Tetta-von-Oldersum-Grundschule in Tettens wird gebaut. Decken, Wände, Böden und Licht werden erneuert. Auch der Brandschutz wird auf den neuesten Stand gebracht.

„Bis zum Ende der Sommerferien komplett fertig zu werden, ist sportlich“, sagt Bautechniker Andrew Gilliam-Hill von der Gemeinde Wangerland. Die Aufbereitung der Wände und der Böden war aufwendiger als gedacht. „Von den Wänden bröckelte der Putz“, sagt Gilliam-Hill: Das hat die Handwerker mindestens drei Tage zusätzliche Arbeit gekostet.

Insgesamt plant die Gemeinde mit Investitionskosten von 62 500 Euro, 56 000 Euro kommen als Zuschuss vom Bund im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP), die restlichen 6500 Euro stammen aus kommunalen Mitteln.

Neues Farbkonzept

„Das neue Farbkonzept und die Bodenbeläge wurden von der Schule mitausgesucht“, erklärt Bürgermeister Björn Mühlena. Die Wände strahlen in Gelb und Weiß, auf den Böden wird pflegeleichtes Linoleum verlegt. „Die Wände sind mit einfacher Wandfarbe gestrichen, auf Latexfarbe haben wir bewusst verzichtet, weil sich dahinter in Altbauten gern die Feuchtigkeit sammelt“, sagt Gilliam-Hill. Dafür gibt es belüftete Fußleisten, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Die Gebäudeteile der Grundschule stammen aus den 70er und 90er Jahren. Im Zuge der Sanierung wird auch die Notbeleuchtung der Fluchtwege erneuert. Zudem dürfen dort nur Stromkabel verlegt werden. Kabel für Telefon oder Datentransfer müssen gesondert nach Brandschutzvorgaben verlegt werden.

Wenn der Bodenbelag verlegt ist, sollen die Deckenplatten folgen, dann die restlichen Arbeiten. Damit die Grundschule bei einem Stromausfall weiterlaufen kann, wurde eine Notstromanlage eingebaut.

Investiert hat die Gemeinde nicht nur in die Grundschule Tettens, sondern auch in die Grundschule Hooksiel. „Insgesamt haben wir über KIP Fördermittel in Höhe von 90 000 Euro erhalten“, sagt Gebäudemanager Stefan van Koten. „Das Geld haben wir zwischen den beiden Schulen aufgeteilt“, erklärt Mühlena. In der Grundschule Hooksiel wurden 38 Fenster und einige Türen erneuert. Die Bauarbeiten sind bereits abgeschlossen.

Ebenfalls abgeschlossen sind die Bauarbeiten auf dem Außengelände des Kindergartens Tettens. „Wenn es viel geregnet hatte, dann stand hier alles unter Wasser“, erklärt Leiterin Marianne Kaiser-Fuchs. Nun haben die Mitarbeiter des Bauhofs in gut 250 Stunden Arbeit neue Drainagen im Kiesbett verlegt, einen Wall abgetragen und den Boden aufgeschüttet. „So ist der Sandkasten höher gekommen und nun steht nichts mehr unter Wasser“, sagt Gilliam-Hill.

Nestschaukel

Außerdem hat er eine neue Nestschaukel, die auch für die Krippenkinder geeignet ist, aufbauen lassen. Insgesamt hat die Gemeinde gut 4500 Euro investiert. „Und die Kinder freuen sich, besonders die Wasserbahn mit Matschecke kommt super an und funktioniert nun wieder“, sagte Marianne Kaiser-Fuchs.

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.