• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Torten und Spenden

27.01.2012

Die jeversche Tafel hat erneut eine Spende in Höhe von 1100 Euro von Abonnenten der   erhalten. Seit 2009 ermöglichen Leser, die den Urlaubsservice der  in Anspruch nehmen und auf ein Präsent verzichten, mit drei Euro pro Bezugsberechtigtem Spenden an die Tafeln. Tafelleiterin Luise Eden freute sich über die Spende, die von Imke Segebade, Teamleiterin des Abo-Marketings, überreicht wurde. Die Tafel in Jever unterstützt mit rund 30 ehrenamtlichen Helfern, die Lebensmittel einsammeln und ausgeben, gut 1000 bedürftige Menschen, darunter rund 150 Familien. Insgesamt kamen Dank der  -Leser im vergangenen Jahr rund 21 000 Euro zusammen, die an Tafeln verteilt werden konnten, so Segebade.

Hoch erfreut zeigte sich Oberst Harald Schulz (ovales Bild), Kommandeur des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ bei dem Empfang des Regiments über den Erhalt des Standorts Upjever und die Verstärkung um etwa 400 Dienstposten als Ergebnis der Strukturreform der Bundeswehr. Was für die Region durchweg positiv sei, bringe aber eine Reihe von internen Veränderungen und Härten für das Personal mit, so Schulz. Er erinnerte daran, dass die Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 21 aufgelöst werde. Trotz dieses Wermutstropfens bedankte sich Schulz bei Bürgern und politischen Vertretern. „Viele haben sich für den Erhalt des Standorts eingesetzt“, sagte er. Auch in diesem Jahr werde es einen öffentlichen Appell zur Verabschiedung eines Kontingents für den Einsatz in Afghanistan geben. Der wird zum ersten Mal in Jever stattfinden.

Die erste Auflage der Familienbroschüre des Bündnisses für Familie in Jever und der Stadt Jever, die Angebote und Kontaktstellen für Familien, Alleinstehende und Senioren kurz, knapp und informativ zusammenfasst, ist fertig. Die Broschüre wurde von Ivonne Loers, Frauke Münk, Christina Haartje-Graalfs und Verleger Kai-Uwe Lüers konzipiert und gestaltet. Gesponsert wurde die Broschüre mit einer Gesamtauflage von 1000 Exemplaren von der Landessparkasse zu Oldenburg. Die Broschüre liegt unter anderem im Rathaus Jever und in der LzO Jever aus und kann auch beim Bündnis für Familie in Jever abgeholt werden. Die Herausgeber bitten die aufgeführten Firmen und Vereine, Änderungen von Kontaktdaten mitzuteilen, damit die Broschüre auch in Zukunft aktuell bleibt.

Mit einer Schwarzwälder Kirschtorte und einer Mandarinentorte für den Nachmittagskaffee überraschten die Seniorenbeiratsmitglieder Renate Huckfeld, Renate Reck, Rüdiger Dzionski und Heidi Waculik die Bewohner und Mitarbeiter des Friedel-Orth-Hospiz’. Sie überreichten zudem eine Spende in Höhe von 555,55 Euro aus der Torten-Verkaufs-Aktion in der Adventszeit. Beiratsmitglied Rüdiger Dzionski und seine Frau hatten damals 21 Torten mit gespendeten Zutaten von der Einzelhandelskette Famila gebacken. Volker Landig, Vorsitzender der Stiftung, bedankte sich für die Spende und würdigte das Engagement des Senioren-Beirats.

In einer Feierstunde dankte der Leiter des Altenwohnheims Sophienstift in Jever Michael Gollnick, Alke Sindern, Anika Gräßner-Weber und Anke Casper vom Projekt Sophie für das tolle Engagement der Ehrenamtlichen und freute sich über das große Glück, Menschen im Haus zu haben, die sich wunderbar um die Bewohner kümmern und sich flexibel in den Pflegeplan des Sophienstifts einfügen. „Mit vielen verlässlichen Aktivitäten sorgt das Projekt Sophie für das Wohlbefinden unserer Bewohner und dafür möchten wir herzlich danken“, sagte er. Im Oktober 1999 wurde das Projekt Sophie gegründet mit dem Ziel, etwas für alte Menschen zu tun. Während Anika Gräßner-Weber, Leiterin der privaten Kinderkrippe „Sonnenkäferhaus“, mit ihren Sonnenkäferkindern ein generationsverbindendes Programm gestaltet, besucht Alke Sindern mit ihrem Hund Flo die Menschen im Sophienstift. Fitness-Trainerin Anke Casper sorgt für Bewegung und koordiniert das Programm. Es haben sich weitere Paten angeschlossen, um für alte Menschen da zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.