• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Treff nicht nur für Reparaturen

02.09.2016

Schortens Manches ist noch etwas provisorisch, aber jetzt ist sie offiziell in Betrieb gegangen: Die „soziale Werkstatt“ der Integrationslotsen an der Kreuzung Plaggestraße/Menkestraße ist eröffnet. Und gleich bei der Eröffnung herrschte auch schon Hochbetrieb. Nicht nur ging der normale Reparaturbetrieb weiter, auch kamen eine ganze Reihe Kinder vorbei, um sich einen Fahrradhelm abzuholen.

Zusammen mit der Verkehrswacht Jeverland hatten die Lotsen Verkehrsunterricht organisiert. Und wer an diesem Kursus teilgenommen hatte, durfte sich einen schicken Helm aufsetzen lassen. Wer keinen Helm erhielt, wurde mit einer gelben Mütze und Warnweste ausgestattet.

Einen großen Werkstattraum mit einer kleinen Sitzecke und zusätzlich einen Unterrichtsraum haben die Helfer rund um Gerd Janßen jetzt zur Verfügung und können bei jedem Wetter ihrer Arbeit nachgehen.

Besonders froh darüber, dass die Stadt diese Räume angemietet hat zeigte sich Utta Schüder, die bis März die Fahrradwerkstatt für Migranten in einem Container bei der Alten Brauerei als provisorische Werkstatt betrieben hatte. „Es ist gut, dass die Lotsen von vornherein gesagt haben, dass sie die Werkstatt nur betreiben, wenn die Bedingungen stimmen“, sagte sie. Insgesamt 360 Fahrräder wurden in dem Container unter sehr schwierigen Verhältnissen hergerichtet.

Und Fahrräder werden weiterhin gebraucht, um den Migranten ein Mindestmaß an Mobilität zu ermöglichen. Besonders dringend brauchen die Lotsen Kinderräder, Fahrradkörbe oder Taschen und Kindersitze fürs Fahrrad. Was auch benötigt wird und sehr schwer zu bekommen ist, sind Dreiräder für Menschen mit Behinderung.

Die Fahrradwerkstatt der Integrationslotsen ist auch für Spender am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Auch Thomas Berghof, Leiter des Ordnungsamts zeigte sich hocherfreut über das große Engagement der mehr als 100 Lotsen in der Stadt. „In dieser Werkstatt kann nicht nur Unterrichte gehalten und Fahrräder repariert werden, sie kann auch ein lebendiger Treffpunkt werden für die Menschen, die neu hierhergekommen sind und denen, die hier zu Hause sind.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.