• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

MITTELSTAND: Über die Feinheiten der Kreditvergabe

30.04.2007

JEVER JEVER/IDE - „Früher war das so: Man kannte als mittelständischer Unternehmer seinen ,Banker’ aus dem Kegel- oder Schützenverein. Da bedurfte es nur eines kurzen Gesprächs und ein Kredit wurde auf den Weg gebracht. Heute haben sich die Bedingungen für die Kreditvergabe radikal verändert und darauf müssen Sie richtig reagieren.“ Ausgehend von dieser Veränderung führte der Hagener Diplom- Wirtschaftsmediator Thomas Uppenbrink seine mehr als 200 Zuhörer – überwiegend mittelständische Unternehmer aus der Region – eine Stunde lang durch den „Dschungel“ der Regularien der Kreditvergabe.

Eingeladen hatte der Verbund innovativer Steuerberater, der in Jever und Schortens mit drei Kanzleien vertreten ist. Es ging dem Referenten im Schützenhof Jever darum, klar zu stellen, was die Bank vom Unternehmer erwartet und was der Unternehmer seiner Bank gegenüber zu erbringen hat, um erfolgreich zu sein.

Wichtig sei, so Uppenbrink, zu wissen, wie die Entscheidungsprozesse in einer Bank ablaufen. Für jede Entscheidung seien zwei Unterschriften erforderlich. In den Banken heißen diese Entscheidungsebenen Markt, das ist der Banker, den man persönlich kennt, und Marktfolge, ein zweiter Entscheider, der ausschließlich nach Aktenlage vorgeht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Unternehmer müsse von vornherein diese zweite Ebene berücksichtigen und entsprechende Unterlagen und Informationen für sie bereithalten.

Der Referent warb auch um Verständnis für das Vorgehen der Banken: Dadurch solle der „Faktor Mensch“ weitgehend ausgeschaltet werden. Große Bauskandale hätten gezeigt, dass das Kreditvergabesystem sicherer gemacht werden müsse.

Zufrieden zeigte sich Veranstalter Gerhard Kujaw: „Diese Informationsveranstaltung ist für uns sehr wichtig. Wir schaffen in der Wirtschaft Verständnis für die Denkweisen der Banken und können in unserer täglichen Arbeit an diese Informationen anknüpfen“, sagte er.

Durchaus kritischer sah das ein Vertreter einer hiesigen Bank: „Im Kern richtig, aber etwas reißerisch gegenüber den Banken. Wir sind Partner der mittelständischen Wirtschaft – knallhart, wie hier dargestellt, gehen Banken mit Sicherheit nicht vor.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.