• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Jugend: Unabhängigkeit auf 80 Quadratmetern

17.05.2011

ROFFHAUSEN Drei Zimmer, Küche, Bad – und viel Raum für Freiheit und Unabhängigkeit: Die rund 20 Jugendlichen aus Roffhausen und Middelsfähr sind glücklich über ihren neuen Treffpunkt, in dem sie nun schalten und walten können, ohne dass ihnen Erwachsene dazwischenfunken.

Und stolz sind sie natürlich auch: Denn den neuen Jugendtreff haben die jungen Leute nach der Schule in vielen Nachmittags- und Abendstunden oder auch am Wochenende in Eigenleistung in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Bürgerbegegnungsstätte einrichten können. Mit einem Grillfest und einer Führung durch die Räume wurde jetzt Hauseinweihung gefeiert.

Mit frischer Farbe, vielen Ideen und großem Eifer ging es unter Federführung von Schortens’ Streetworker Frank Kretschmer vor einigen Monaten ans Werk. „Das Geld für die Renovierung haben wir selbst aufgetrieben“, berichten Sylvana Onken und Vivian Goldhan. Firmen und Privatpersonen halfen mit Spenden bei der Möblierung. Die laufenden Kosten für das Projekt trägt die Stadt, erklärte Bürgermeister Gerhard Böhling bei der Eröffnung. Er lobte die Jugendlichen, die sich mit so viel Engagement für ihre Interessen eingesetzt haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Froh über den Treffpunkt ist auch Bernhard Quaß vom örtlichen Bürgerverein, der die Jugendlichen immer un­ter­stützt hat. Zuvor hatten sich die Jugendlichen in ei­nem Raum der Grundschule Roffhausen getroffen, doch die meldete 2009 wegen der Krippe Eigenbedarf an. So standen die Jugendlichen erst mal auf der Straße und sollten sich mit einer Mini-Lösung arrangieren.

Das ist nun alles vergeben und vergessen. Denn mit der Wohnung oben in der Bürgerbegegnungsstätte, in der auch ein kleines Büro für den Streetworker untergebracht ist, haben die Jugendlichen nun wieder ihr eigenes Reich. Es gibt sogar ein Mädchenzimmer und ein Zimmer nur für die Jungs. „Und getrennte Bäder“, betont Sylvana: „Wir Mädchen haben natürlich das große Bad“. Dusche, Wanne und Spiegelschrank gibt’s in der Wellnessoase der Mädchen. Die Jungs begnügen sich mit Toilette und einem Handwaschbecken.

Der Jugendtreff ist vorerst montags, mittwochs und freitags von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Sylvana und Vivian, die sich mit ihrem älteren Bruder Jeremy (17) und mit Wiebke Rheia (15) auf die Jugendleitercard vorbereiten, wollen die Zeiten nach bestandener Jugendleiterprüfung bald erweitern. Und sie wollen auch jüngere Besucher einladen: „Wir wollen Bastel- und Zeichenkurse mit den Kleineren veranstalten“, sagt Vivian.

Um den Räumen den letzten Pfiff zu geben, fehlen jetzt nur noch ein paar mittelgroße Grünpflanzen. Wer in den eigenen vier Wänden keinen Platz mehr hat und seine Grünpflanze loswerden will, kann sie montags oder mittwochs zwischen 16 und 19 Uhr im Jugendtreff abgeben.

Oliver Braun Redakteur / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.